de en

Galerie-Programm

Sommersemester 2018

Jil Lahr, Cornelius Altmann

Durch das gemeinschaftliche Zubereiten von Speisen soll die Galerie im SoSe 2017 als Ort der Vernetzung und des nachhaltigen Austausches unter Studierenden genutzt werden. Im Rahmen verschiedener Ausstellungs- bzw. Veranstaltungsformate werden Studierende verschiedener Studienschwerpunkte und Jahrgänge durch das soziale und kommunikative Element des Kochens (im weiteste Sinne) in Kontakt gebracht. Dies geschieht insbesondere durch die Vermischung von individueller künstlerischer Praxis und kollektiver Performance. Das „Zubereiten“ ist dabei einerseits verbindendes Element und inhaltliche Klammer, verwischt aber gleichwohl die Grenzen von Kunst und Essen, sowie von Ausstellung und Alltag. Das Ausstellungsprogramm reagiert auf humorvolle Art auf den Bedarf nach Austausch und Vernetzung, ohne dies jedoch klar zu benennen oder vordergründig zum Ziel zu machen. Darüber hinaus soll an Hand des Galerieprogramms beispielhaft deutlich werden, wie divers nutzbar die Räumlichkeiten tatsächlich sind und welche Funktion die Galerie als Knotenpunkt innerhalb der Hochschule als Ort der Begegnung und des Austausches haben kann.

  • Fruitscapes
    6. Juni 2018
  • Buffet Volonté
    23. Mai 2018
  • Super Supper Club
    16. Mai 2018

Sohorab Rabbey 

  • Tautology
    31. Mai - 2. Juni 2018
    Belia Brückner, Catalina Gonzalez, Christiany Erler, Christina Rüesc, Darja Shatalova, Ilo Toivio, Jermias Cordes, Julia Romas, Rizki Lazuardi, Sohorab Rabbey, Victor Cano Toledo, Xin Cheng

Wintersemester 2017/18

Gaia Bobò

  • ICH / Intangible Cultural Heritage
    29. Januar 2018
    Christiany Erler
    Filipe Lippe
    Adrian Lopez
    Sofia Mascate
    Agnieszka Mastalerz / Michał Szaranowicz 
    Kevin Westphal
    Gaspar Willmann

Astrid Kajsa Nylander

  • Piercing Charisma
    8. Januar 2018
    Duda Bebek & Cathrin Ulikowski
    sowie Text Release »Days of Thirst« von Astrid Kajsa Nylander
  • The XMAS SHOW
    14. Dezember 2017
    Gastgeberinnen Vienna Gist & Astrid Kajsa Nylander.
    Marvin Moïses Almaraz Dosal
    Leyla Yenirce & Hye-Eun Kim
    Tanja Nis-Hansen & Niclas Riepshoff
    Stella Sieber
    L Twills (Lila-Zoe Krauß)



Sommersemester 2017

Amalie Gabel, Lena Mai Merle
»We Take No Responsibility« is an exponentially growing exhibition. Here the invited artists each invite two further artists to exhibit. Every half hour new works by the then arriving artists are installed. This is a performative experiment, which explores the social and professional cross-relations in the art milieu. The installed exhibits will connect with and cross each other, so that their usual context is altered. Our experience is that we with this model can create a room in which the current art discourse is outbalanced, tipped over and holstered up again. The exhibition ends when we run out of artists or artworks. This is the fifth time we are doing this project. The last four were held in Copenhagen and the prior two had around 300 exhibiting artists.

Programm:

  • 4. Juli 2017
    Painter's Delight II
    Joscha Blankenburg, Stella Sieber, Pablo Schlumberger u.a.
  • 6. Juni 2017
    Remote Control Air Swimmer Shark
    Jil Lahr
  • 30. Mai 2017
    Gink Sea
    Judith Kisner
  • 22. Mai 2017
    What We Do in the Shadows
    Rachel Ashby, Wai Ching Chan, Bronte Perry (ELAM Auckland); Hayley Sheppard (ILAM Christchurch, Film)
  • 2. Mai 2017
    Das Runde muss ins Eckige
    Matthias Loh und Amadeus Certa, Düsseldorf
  • 6. April 2017
    We Take No Responsibility

Wintersemester 2016/2017

Jonas Hinnerkort, Clara Lena Langenbach, Lisa Klosterkötter
As you can see bleibt in seiner Adressierung zwar persönlich, unterstellt jedoch die Evidenz von etwas. Lösungen bleiben individuell zu performen; Schlüsse müssen noch gezogen werden. Gestellt werden wechselnde Konstellationen, die auf etwas zeigen, das noch zusammengebracht werden muss. In diesem Wintersemester soll die Galerie als Ort, der er ist, nutzbar gemacht werden. Unkompliziert, da bereits gut eingebunden in die Struktur der Hochschule, soll der Raum bespielt werden mit internen und externen Positionen. Als Leitfaden des Kuratierens diente bisher die Frage nach Bezüglichkeiten und ihren unvorhersehbaren Gegenüberstellungen. Übersetzt wird mittels losen Mischens und Bereitstellens von sogenannten Inhalten.

Programm

  • 11. Januar 2017
    Dowsing
    As you can see: Immanuel Birkert
  • 19. Dezember 2016
    As you can see: Rosanna Graf
  • 15. Dezember 2016
    Daniel Hopp liest »Der letzte Versuch«
    Utz Biesemann
  • 8. Dezember 2016
    Oro parece, Plata no es...
    As you can see: Carlos León
  • 21. November 2016
    As you can see: Laura Sigrüner
  • 16. November 2016
    As you can see: Hannah Perry

Sommersemester 2016

Mona Hermann (Akbild Wien) & Elisa Schiller (HFBK Hamburg)
Im Sommersemester 2016 lädt die Galerie der HFBK KünstlerInnen sowie BesucherInnen dazu ein, den Begriff Gegenwartsbewältigung zu ver- und untersuchen. Dabei soll das Spannungsfeld, das sich zwischen Zeitwahrnehmung und Zeitgeschehen auftut, analysiert, überprüft und revidiert werden. So stellen wir die Frage, ob wir mit einer Gegenwart konfrontiert sind, die sich jeglicher historischer Differenz entzieht, der eine zeitliche Einordnung abhanden gekommen ist. Inwiefern verzerren zeitliche und räumliche Scheinsimultanitäten, die nicht zuletzt durch eine sich beschleunigende Technisierung ausgerufen werden, unseren Blick auf die politisch-gesellschaftlichen Asymmetrien eines Jetzt? Demzufolge setzt sich das Galerieprogramm mit einer Vielzahl an Gegenwarten auseinander und fragt, wie sich gestern, heute und morgen denken lassen, wenn alles jetzt passiert. Es soll untersucht werden, welche Erklärungsmodelle und Handlungsschemata wir uns zurecht legen, um unsere Gegenwart zu bewältigen. Welche Bedeutung wohnt den Begriffen »Realisieren« und »Adaptieren« inne und was heißt es (wie) zu handeln? Nicht zuletzt soll thematisiert werden, wie sich Kunst und Kunstschaffende in diesem Jetzt positionieren. Muss das Verhältnis und das begriffliche Zusammenfallen von Gegenwart und Gegenwartskunst gegebenenfalls neu bestimmt werden?

Programm

  • 22.–24. Juni 2016
    Finissage zur Gegenwartsbewältigung
    Kuratiert von Mona Hermann und Elisa Schiller
    Performances von Signe Raunkjaer/ Thomas Trabitsch/ Verena Buttmann & Takeo Marquardt;
    Syndrome de la Décélération III. Performance von Clio van Aerde;
    You’re just jealous. Theaterstück von Magdalena Fischer, Stefan Hornbach, Sophie Utikal;
    Kollektiv Zeitraum. Hanna Naske, Lara Reichle, Anna-Maria Resei, Ronja Ophelia Hasselbach;
    Plastiq. Konzert von Raphaela Andrade, Lena Geue, Martina Lenzin
  • 16. Juni 2016
    Screening zur Gegenwartsbewältigung
    kuratiert von Steffen Goldkamp, Mona Hermann und Elisa Schiller
  • 9. Juni 2016
    Adaptieren
    Brishty Alam, Sebastian Hoch, Omri Livne, Stephanie Stern
  • 2. Juni 2016
    Adaptieren
    Camillo Ritter
  • 26. Mai 2016
    Handeln
    A one night restaurant with Paula Erstmann, Jil Lahr und Friederike Wolf
  • 19.–20. Mai 2016
    Handeln
    A one-act-play with Birke Gorm, Shira Lewis, Tanja Nis-Hansen & Astrid Kajsa Nylander, Magdalena Fischer & Sophie Utikal
  • 12. Mai 2016
    Realisieren
    Shuchang Xie
  • 5. Mai 2016
    Realisieren
    Iason Leavitt, Charlotte Livine, Luka Papić, Radoš Vujaklija
  • 28. April 2016
    Wenn alles jetzt passiert
    Maximilian Anelli-Monti im Gespräch mit Moritz Pisk
  • 21. April 2016
  • Wenn alles jetzt passiert
    Steffen Goldkamp und Pille-Riin Jaik

Wintersemester 2015/16

Nina Kuttler und Roman Barkow
»What is this I'm holding up in front of you caroline«
RB: In der realen Welt bewege ich mich in Hierarchien und Verhältnissen welche auf vorgegebenen Parametern beruhen und welche von der mir vorangegangenen Zeit gezeichnet wurden.
NK: Bist du sicher, dass das nicht in der Zeit nach dir war?
Das Sehvermögen bildet eine wichtige sensorische Grenze entlang einer multisensiblen Umgebung. Wer ist dann Caroline?
RB: Da in der Ecke liegt noch eine Hierarchie von Gestern. Du könntest
das mal wegräumen. Wohin verschwindet jetzt diese vergessene Erinnerung?
NK: Die partielle Wahrnehmung eines Gegenstandes erlaubt einen spekulativen Rückschluss auf das Wesen des Ganzen.
RB: Verdreht man die Perspektive, endet man schnell am falschen Ende.
NK: Überspringen wir die Kunst lieber gleich?
RB: Es kommt drauf an, welche Rolle Bekanntes in der Definition von
Neuem einnimmt. Und ob ich ein Wort dafür übrig habe, was ich in den
Händen halte.
NK: Caroline hat oft keines. Sehen hilft bedingt.

Programm

  • 16. Dezember 2015
    In an elliptical shield of waste and supremacy, they map all territories,(pause) all domains.
    Hunter Longe & Fritz Laszlo Weber
  • 3.–4. Dezember 2015
    Art N More und Oliver Kossack
    Paul Bowler, Georg Weißbach, Oliver Kossack
  • 18. November 2015
    I love deserts and would be one if I could
    Tim Ehrich, Denis Kudrjasov, Leonie Rottmann
  • 4.–6. November 2015
    We're hopeful – I think.
    Alexander Tillegreen, Mikhail Wassmer

Sommersemester 2015

Fynn-Morten Heyer, Nils Reinke-Dieker, Laslo Strong, Nuriye Tohermes
Viele Veranstaltungen an der HFBK spiegeln den aktuellen Diskurs ihrer Fachrichtung wider. Diese laden wir für das Sommersemester ein, in der Galerie der HFBK stattzufinden. Der Diskurs findet so an einem exponierten Ort statt, der nicht der eigenen Fachrichtung zugeschrieben ist. Der geteilte Raum macht Bezüge zueinander sichtbar und fordert die interdisziplinäre Konfrontation.

Programm

  • 25. Juni 2015
    Der Wald vor lauter Bäumen
    Arbeiten von Mona Hermann u.a.
    im Gespräch mit Rebekka Seubert, Thomas Trabitsch und dem HFBK Galerieteam (Fynn-Morten Heyer, Nils Reinke-Dieker, Laslo Strong, Nuriye Tohermes)
  • 24.- 25. Juni 2015
    Parameter gestalterischer Praxis: Profilierung
    Prof. Dr. Eickelpasch, Dr. Stefan Meier, Sonja Eismann, Klasse Grafik
  • 16. Juni 2015
    Portrait eines Fremden. 16mm-Filme der Grundklasse
  • 11. Juni 2015
    Kartografie und Mapping
    Designdebatte mit Moritz Ahlert und Studio Experimentelles Design
  • 8. Juni 2015
    Girls on screen
    Filme von Ian Giles, Hedvig Berglind, Nicolaas Schmidt
    kuratiert von Katja Lell, Hedvig Berglind, Angela Anzi
  • 20. Mai 2015
    Selbstverunsicherung
    Klasse Michaela Melián im Gespräch mit Marcus Steinweg
  • 12. - 13. Mai 2015
    Farbdeutung unter semiotischen, psychologischen und kulturgeschichtlichen Gesichtspunkten
    Dörte Tosch-Saro und Klasse Grafik der HFBK
  • 7. Mai 2015
    Film und Stadt und Politik und Kunst
    Designdebatte mit Florian Wüst und Jesko Fezer
  • 6. Mai 2015
    Lunchtalk mit Klasse Design der Lebenswelten
  • 29. April 2015
    Designdebatte mit Jesko Fezer
    zu Gast: Amelie Deuflhard

Wintersemester 2014/15

Tim Geissler, Johannes Boscher
»Die Funktion der Kunst ist es, der Welt eine Möglichkeit anzubieten, sich selbst von ausgeschlossenen Möglichkeiten her zu beobachten.« (Elena Esposito: Glossar zu Nikolas Lumens Theorie sozialer Systeme). To exhibit the exhibition, oder die Beobachtung der Beobachtung der Beobachtung, versucht über das Wintersemester 2014/15 Themen in die HFBK-Galerie einzubringen, die sich mit der Praxis des Ausstellens beschäftigen. Es soll die Funktion und das Wesen des Ausstellens in Bezug auf den/die Aussteller/in, die Auszustellenden und den Ausstellungsraum untersucht werden. Wie kann es dem kuratierenden Subjekt/Objekt gelingen, in Kooperation mittels der Kunst das Ausstellen an sich zu thematisieren? Auf welche Weise können Künstler/innen, Ausstellungsmacher/innen, die Institution, die Besucher/innen, die evtl. Käufer/innen, die Kritiker/innen und ihre Funktionen, ihr Auftreten und ihr Handeln im Kontext der Ausstellung als Institution reflektiert und kritisch hinterfragt werden? Die Reihe »to exhibit the exhibition« versucht diesen Fragestellungen nachzugehen und sie in wechselnden Ausstellungen zu vertiefen.Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Idee der Beobachtung und ihre in der Systemtheorie zu Grunde liegenden Ordnungsprinzipien gelegt. Wir wollen versuchen ein kuratorisches Konzept umzusetzen, das sich selbst in einem ständigen Beobachtungsprozess befindet - eine Beobachtung der Beobachtung der Beobachtung. Ausgehend von diesen drei Beobachtungsebenen wollen wir gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern in Bezug auf ihre künstlerische Arbeit und ihr Schaffen folgende Punkte konkretisieren und thematisieren: die Beobachtung auf Glaubwürdigkeit von Information, die Konstruktion von Wahrheiten und den 'blinden Fleck' in der Beobachtungspraxis.

Programm

  • 12. - 13. Februar 2015
    Beobachtung III.II: Papageien und die sinnlose Vorstellung
    Arron Sands, Charlotte Arnhold
  • 28. - 30. Januar 2015
    Beobachtung III.I: Dia
    Julius Heinemann
  • 15. - 20. Januar 2015
    Beobachtung II.II: A Perfect Grey
    Antje Feger / Benjamin F. Stumpf (Gastkuratoren), Timothée Huguet, Jakob Jensen, Matthias Meyer, Katinka Theis
  • 10. Dezember 2014
    Beobachtung II.I: 24-Stunden Ausstellung mit Lotte Reimann
    24 Eröffnungsreden und Performances (mit Jennifer Bennett, Oliver Bulas, Evelyn Drewes, Justus Duhnkrack, Felix Fiedler, Belinda Grace Gardner, Martine Heuser, Robin Höke, Stephan Jäschke, Martin Köttering, Björn Last, Isa Maschewski, Julia Metropolit, Tobias Muno, PLATEAU Performing Arts in Hamburg, Anna Seckler, Susanne Stroh, Anna Tautfest, Judith Waldmann u.a.)
  • 26. November 2014
    Beobachtung I.II
    Signe Raunkjær Holm, Nick Koppenhagen, Charlotte Livine, Ehsan Soheyli Rad
  • 12. November 2014
    Beobachtung I.I: Ninja – Jivan Frenster lädt ein zu einem Spiel

Sommersemester 2014

Julie Gufler & Julia Metropolit
»Let me recollect. It has been on the whole a good day. The drop that forms on the roof of the soul in the evening is round, many coloured. There was the morning, fine; there was the afternoon, walking. I like views of spires across fields. I like glimpses between people’s shoulders. Things kept popping into my head. I was imaginative, subtle. After dinner, I was dramatic. I put into concrete form many things that we had dimly observed about our common friends. I made my transitions easily. But now let me ask myself the final question, as I sit over this grey fire, with its naked promontories of black coal, which of these people am I? It depends so much upon the room.« (V. Woolf: The Waves)
The SoSe 2014 HFBK Galerie exhibition series »The Waves« would like to propose the exhibition space as a privileged site for encounters between works of art and their audience. Each show bringing together the works of a group of emerging artists from Hamburg and beyond, the exhibition series offers a view of a current scene including a more general contemporary discussion about the function of curating from the perspective of a young generation of artists. In an increasingly virtual, referential and not least curated world of art, the distancing from the matter of the artwork itself seems to lead towards the extinction of its physical body — sending the audience out of the room so to speak; and with the audience, also the exchange and sharing of gestures, views, positions, experience and meaning, leaving the artworks as mere lonely containers at best signifying an absent Other. As artist-curators, we want to select a range of artworks that put emphasis on spatial and temporal materiality. By virtue of this emphasis, the works attest a renewed belief in the poetic potential of matter as well as the importance of critical intimacy. Composing six chapters of topical works, The Waves would like to draw people back into the exhibition space and meet them in media res. Analogical to Virginia Woolf’s six characters and friends in the novel The Waves, it is our aim that the encounters between works of art and their audience in the SoSe 2014 exhibition series of the same name will make up stories of friendship. With stories of friendship we mean to designate sharing and growth, but also — as young artists dealing with an audience of especially fellow young artists — to propose a reflection on whether the question of response is not linked to the question of responsibility.

Programm

  • 3. - 6. Juli 2014
    Between Raw Vegetables and Peace Terms
    Joscha Blankenburg, Asana Fujikawa, Mieke Müller, Octave Rimbert-Rivière, Timon Schmolling
  • 13. - 17. Juni 2014
    The Waves #5 / Settlers
    Roman Barkow, Mareike Brümmer, Kirstin Burckhardt, Anthea Lubat, Julia Metropolit, Josephine Pasura
  • 3. - 5. Juni 2014
    The Waves #4 / Instead Of Chess
    Asana Fujikawa, Sho Hasegawa, Rosa Joly, Jenny Schäfer, Margot Zweers
  • 27. - 29. Mai 2014
    The Waves #3 / Where is Cantaloupe Island
    Beatrix Curran, Rosa Joly, Finn Juhl, Jean Painlevé, Mads Westrup
  • 1. - 5. Mai 2014
    The Waves #2 / Tschechows Gewehr
    Claudia Apollonia Apel, Florent Dubois, Caspar Sänger, Arthur Tiar
  • 17. - 21. April 2014
    The Waves #1 / TWO
    Christian Falsnaes, Lea von Wintzingerode

Wintersemester 2013/14

Gina Fischli und Jonathan Rüde

Programm

  • 30. Januar 2014
    Der schlafende Mann...
    Sakura Hada
  • 21. Januar 2014
    Der Self check-in
    Gina Fischli, Jonathan Rüde
  • 10. Dezember 2013
    4
    Lukas Schneider, Max Arnold
  • 21. November 2013
    At the end of the tunnel...
    Benjamin Houlihain
  • 5. November 2013
    In Hamburg lebten zwei Ameisen...
    Philipp Poell, Daniel Hauptmann
  • 17. Oktober 2013
    Want you to make me feel like...
    Simon Reumann

Sommersemester 2013

Michaela Schweighofer und Chloe Stead

Programm

  • 26. - 27. Juni 2013
    Adoption and Divorce
    Rebecca Jagoe and Hans-Jacob Schmidt
  • 10. - 12. Juni 2013
    Quadrille de deux
    Anna Grath and Claire Macé
  • 13. - 15. Mai 2013
    Wabi-Sabi
    Eric Length and Ida Lennartsson
  • 22. - 24. April 2013
    in surface and silence
    Axelle Bonnard and Julia Metropolit

Wintersemester 2012/13

Susanne Stroh, Sung Tieu, Lilli Wimmer
»Mapping«
Dieses Wintersemester stellt sich die Galerie dem Thema Mapping. Ursprünglich wurde der Begriff im kartografischen Kontext gebraucht, wo er das Erstellen von Land- oder Seekarten anhand von ortsspezifischen Daten bezeichnet. Seit einigen Jahren wird er jedoch auch in vielen anderen Wissenschaften verwendet. Das Mind Mapping ist eine Form, die sich weit verbreitet hat. In der Mathematik wird das Studieren von Datensammlungen und ihren Funktionen ebenfalls als Mapping bezeichnet. Von dem Verbinden vorhandener Quellen erhofft man sich neue Erkenntnisse über scheinbar Bekanntes. Das Erweitern der Grenzen des eigenen Wissens und das Erkunden von neuen Bereichen stehen dabei im Vordergrund. In unserer Ausstellungsreihe möchten wir, ausgehend von geografischen Knotenpunkten, diesen Begriff mit dem des Networkings zusammenbringen. Bei einigen Ausstellungen wird die eigene Verortung in der (Kunst-)Welt im Vordergrund stehen, während sich bei anderen dieser Zusammenhang im Gespräch ergeben soll.

Programm

  • 31. Januar - 1. Februar 2013
    Mapping IX, Wien: Attitüde, das Pardon und die Kulisse
    Nora Jacobs, Michaela Schweighofer, Julia Wallisch
  • 24. - 26. Januar 2013
    Mapping VIII, London: Clay Pipe
    Charlie Billingham, James Connick, Brad Grievson, Aaron Cook
    with a text by Than Hussein Clark
  • 17. - 18. Januar 2013
    Mapping VII: deuxpiece am Gleise
    Noëmi Denzler, Pola Fendel, Bianca Hildenbrand, Franziska Kabisch
  • 17. - 19. Dezember 2012
    Leseproben - Zerstreute Bücher
    Lesesalon mit: Eugen Becker, Helge Brumme, Anna Grath, Mieke Mueller, Marius Schwarz, Rebekka Seubert, Akin Sipal, Susanne Stroh u.a.
  • 12. Dezember 2012
    Mapping VI: newly aged capacities
    Marco Spörle und Tobias Willmann, Felix Riemann
    w/ spoken text by Frank Gilow
  • 6. - 8. Dezember 2012
    Mapping V, Berlin (West / UdK): Hausordnung
    Vincent Maigler, Ari Sariannidis. Felix Amerbacher, Philipp Simon, Lesung von Lukas Juretko
  • 21. -23. November 2012
    Mapping IV, Frankfurt: When It Is Itself
    Graziano Capitta, Erika Landström, Performance by Linda Spjut
  • 15. -17. November 2012
    Mapping III, Hamburg: Gatterjagd
    Hagen Schümann, Helge Netsch
  • 8. -10. November 2012
    Mapping II, London: Trading Relations
    John William Fletcher, Kadeem Oak / Adam Durrance, Kyrone Oak (London)
  • 29. Oktober-2. November 2012
    VOINA WANTED
    Die Künstlergruppe VOINA (Russland) zu Gast an der HFBK
  • 18.-24. Oktober 2012
    Mapping I, Kassel: Es war einmal toll - eine Malereieinzelausstellung
    René Rogge, Daniel Stubenvoll, Miriam Bettin, Daniel von Bothmer (Kunsthochschule Kassel)

Sommersemester 2012

Antje Fischer, Janina Krepart, Ida Roscher, Susanne Stroh, Lilli Wimmer
Repeating Circle!
Die Galerie der HFBK präsentiert mit Repeating Circle ein Ausstellungsprogramm für das Sommersemester 2012. Abwechselnd werden Ausstellungen von zwei studentischen Kuratorenteams erarbeitet und organisiert.In Zusammenarbeit mit internen und externen Studierenden wird die Galerie als Plattform genutzt, welche zum Zeigen, Experimentieren und Fragenstellen einlädt, um Formen und Vorstellungen von Ausstellungskonzeptionen zu erforschen und zu entwickeln.

Programm

  • 7.-13. Juni 2012
    Die Bionale - Zwischen Ackerbau und Hochkultur
    Carita Bularczyk, Gerrit Frohne-Brinkmann, Vladimir Schneider, Matvey Slavin, Aleen Solari
  • 30. Mai 2012
    Singular Identity
    Eine Performance von Ida Lennartsson, Claire Macé, Alice Peragine
  • 16. Mai 2012
    Das Maß der Dinge / The Shape Of Things
    Film von Neil LaBute
  • 9.-14. Mai 2012
    Fressen - Freie Kunst & Essen
    Andrea Becker-Weimann, Mareike Engbers, Michel Lamoller, Theres Lehmann, Juliane Matthaei, Felix Meyer-Wolters, Anke Schima, Aleen Solari, Anna Steinert, Goscha Steinhauer, Sebastian Wiegand, Sebastian Wybranietz
    Kuratiert von ES
  • 26.-30. April 2012
    Weiße Elefanten
    Lucy Eckardt, Gerrit Frohne-Brinkmann, Anna Grath, Tobias Öchsle, Nino Svireli, Anna Tautfest
    Kuratiert von Janina Krepart, Susanne Stroh, Lilli Wimmer
  • 18. April 2012
    De Zee die denkt
    Film von Gert de Graaff (Niederlande 2000)
  • 12.-14. April 2012
    Text als Material
    Lea Beyl, Rosanna Graf, Linda Hollkott, Christina Ptaschek, Stella Mia Rossié.
    Kuratiert von ES

Studienjahr 2011/12

Lukasz Furs, Annika Goretzki, Eunsook Kim, Silke Silkeborg 
»Wir sind da, wo Sie uns brauchen… immer in Ihrer Nähe«
Lukasz Furs
»Begeisterung empfinden, Skepsis zulassen; Kunst und irgendwie so.«
Annika Goretzki
»sidescape«
Eunsook Kim

»Der Künstler ist oft ein Spieler.
Die Künstlerin ist oft eine Spielerin.
Der Kurator ist auch ein Spieler.
Die Kuratorin ist auch eine Spielerin.
Der Künstler nimmt sich den Raum zum Spielen.
Die Künstlerin nimmt sich den Raum zum Spielen.
Der Kurator gibt den Raum für die Spielerin.
Die Kuratorin gibt den Raum für die Spieler.

Die Kuratierende vertritt und trägt die Sorge
um das Spielfeld und deren Spieler.
Was wird gespielt?
Wir öffnen zu viert ein Spielfeld für künstlerische Äußerungen in Gestalt
jener doppelten Bewegung, die einerseits von einer subjektiven Innigkeit
berichten und andererseits den Versuch einer objektiven Weltreflexion
unternehmen.

Als Kurator bezeichnet man auch den Verwalter eines Zoos…«
Silke Silkeborg

Programm

  • 7.-12. Februar 2012
    Daniel Megerle & Sebastian Hammwöhner
    eingeladen von Silke Silkeborg
  • 30. Januar - 5. Februar 2012
    BOOTCAMP
    Lukasz Furs, Daniel Hauptmann, Stefan Holzmann, Helge Netsch, Andreas Wendt
  • 16.-20. Januar 2012
    Revisited: Recht so!
    Installation von Wolfgang Oppermann vom 17.1.1992 aus dem Archiv der HFBK Hamburg
    mit: Sigmar Polke, Bernd Freter, Ernst Kretzer, Dietrich Helms, Vlado Kristl, Jochen Hiltmann, Dieta Vieg, Gotthard Graubner, Claus Böhmler, Rainer Oehms, Ernst Mitzka, Achim Hoops, Peter Raacke, Franz Erhard Walther, Wolfgang Oppermann, KP Brehmer, Gerhard Rühm
  • 19. Dezember 2011
    Montagsperformer
    »Spanne« Thomas Bernstein
  • 12. Dezember 2011
    Montagsperformer
    Katrin Bethge und Sascha Demand
  • 5. Dezember 2011
    Montagsperformer
    »Tempos for Metronome, Ball and Participants« Branko Miliskovic
    »Isolation« Stefan Hauberg
    »kleberaum«, »umbau« Frauke Frech
  • 25.-27. November 2011
    Das nackte Grau
    11 Positionen aus der Klasse Corinne Wasmuht (Kunstakademie Karlsruhe)
  • 15.-19. November 2011
    Flora at order
    Kathi v. Dolffs, Jenny Feldmann, Julia Frankenberg, Anna Grath, Verena Hahn, Lars Hinrichs, Olaf Wolters
  • 1.-3. November 2011
    Sagittarius A* Du W*
    Sebastian Kubersky, Anik Lazar, J.E. Oldendorf
  • 31. Mai - 5. Juni 2011 
    Radikale Positionen im Gesicht
    Klasse Werner Büttner, mit Yoojin Chang | Mareike Engbers | Marcela Garcia | Haining Guo | Hiroko Kameda | Jin Woo Kim | Ilia Kobeschavidze | Sebastian Kubersky | Martin Meiser | Maren Schimmer | Vladimir Schneider | Anna Steinert | Daniel Thurau | Juan Juan Yi | Werner Büttner
  • 25. Mai 2011
    Erinnerung an Annette Wehrmann
    Performance-Videos und Texte der ein Jahr zuvor verstorbenen HFBK-Absolventin
  • 2.-16. Mai 2011
    Montagsperformer
    »Montagsmette« Johannes Wilde und Fidel Morf 
    »Zerschlagung« Suse Itzel
    »Go Between Blues« Javier Hinestroza
  • 12.-22. April 2011
    SPRING LERCHE SPRING
    Neues aus dem 3. OG und Wiederentdecktes aus dem Archiv 
  • 8. - 9. April 2011
    All you can bear
    zu Gast: Klasse Tal R, Kunstakademie Düsseldorf

Studienjahr 2010/11

Nina Hollensteiner und Julia Fuchs
Am 20. April 2010 laden die neuen Kuratorinnen der Galerie der HFBK, Nina Hollensteiner und Julia Fuchs, zur großen Eröffnungszeremonie mit Anja Dietmann, Lukasz Furs, Xenia Goldtmann, Lars Hinrichs, Suse Itzel, Annika Kahrs, Christin Kaiser, Sebastian Kubersky, Saskia Senge, Aleen Solari

Programm

  • 24.-28. Januar 2011
    Pictures
    Byung Chul Kim | Manuel Scheiwiller
    zeigen aktionistische Werke in reduzierter Form - eine Kreuzung ihrer Arbeiten, die vom Raum zur Kunst in ein Ausstellungssetting überführt werden.
    www.raumzurkunst.ch
  • 11.-16. Januar 2011
    Veja Mate. When it is windy outside
    Ausstellung im Rahmen des ForumInternational.
    Kuratiert von Inga Meldere und Daiga Grantina
    mit Eriks Apalais | Janis Filipovics | Darta Hofmane | Mikko Huntz | Inga Meldere | Katrina Sashkina
  • 14.-17. Dezember 2010
    Julklapp
  • 25.-30. November 2010
    Frame - Spuren der Malerei, auch da wo man sie nicht vermutet
    Studierende der Düsseldorfer Akademie zu Gast
    Kuratiert von Christoph Wüstenhagen
    mit Katarina Busch | Fabian Hartmann | Lukas Müller | Lawrence Power | Theresa Reusch | Jan Ole Schiemann | Verena Schöttmer | Anna Steinert | Christoph Wüstenhagen | Rebecca Zedow
  • 7.-10. Dezember 2010
    They play our Song
    Mona Steinwidder | Sebastian Kokus
  • 25. Mai 2010
    TENT: Artists in Residency
    In der Galerie-Prairie hat eine Gemeinschaft, auf der Suche nach einem neuen Ort zum Verweilen, ein Zelt aufgebaut. Jede Woche besucht uns hier eine Gruppe von Künstlern. »Das mitten ins Sein versetzte Existierende ist völligst ausgestellt« (Giorgio Agamben)
  • 20. April 2010
    Opening Ceremony
    mit Anja Dietmann | Lukasz Furs | Xenia Goldtmann | Lars Hinrichs | Suse Itzel | Annika Kahrs | Christin Kaiser | Sebastian Kubersky | Saskia Senge | Aleen Solari

Studienjahr 2009/10

Paul Sochacki und Ulrike Gerhardt
Nach fünfjährigem Bestehen der Galerie der HFBK setzt das MoAI ihr Programm unter neuem Namen fort: Museum of Art and Ideas. Die Leitung zum 1. April 2009 haben Paul Sochacki, Student der HFBK, und Ulrike Gerhardt, Studentin der Angewandten Kulturwissenschaften, übernommen. Das Museum of Art and Ideas ist ein experimenteller Ausstellungsraum, der die Entstehungsbedingungen und Produktionsgrundlagen künstlerischer Praxis erforscht. Wir entwickeln monatlich wechselnde Ausstellungen, die besondere historische, soziale oder gesellschaftliche Funktionen und Potenziale im Kunstsystem vergegenwärtigen. Das MoAI zählt die Stärkung des Bewusstseins für museale Ideen und praktische Möglichkeiten zu seinen Aufgaben und möchte Studenten, Künstlern und Interessierten ein zentraler Anlaufpunkt sein.
Programm

  • 25. - 28. Februar 2010
    Art Is Not A Business
    Perspektiven zwischen Ökonomie und Ontologie
    mit Arthur Boskamp | Susanne Dudda | Claus Friede | Ulrich Häusler | Klaus Markert | Benedikt Mick | Nora Sdun
  • 17.- 20. Februar 2010
    Komm, gib mir deine Hand
    Zehn Studierende des Goldsmiths, University of London, stellen aus
    mit Mia-Nelle Dräschler | Sam Edkins | James Green | Rae Hicks | Emmie McLuskey | Marlon Rabenreither | Luis Rodri­guez | Lauren Squires | Chloe Stead | Miho Tajima 
  • 4. - 13. Februar 2010
    The Foreverending Story #005
    mit Liviu Dalateanu | Athene Galiciadis | Jay Gard | Manuel Goliath | Thomas Julier | Fidel Morf | Olaf Nicolai | Celia Sidler
    http://theforeverendingstory.com
  • 21. - 30. Januar 2010
    Schweizer Kreuzzug
    Ausstellung mit Studierenden der Zürcher Hochschule der Künste
    mit Roman Gysin | Sonia Genoese | Wanda Nay | Vreni Lenggenhager | Pocahontas | J_F_T_M | Daniel Lanz | Gregory Polony | Monika Stalder
  • 10.-19. Dezember 2009
    Versus
    Eine Ausstellung mit Studierenden der Klasse Holzapfel gegen jene der Klasse Reyle
    Christine Schöpflin | Eunsook Kim | Lukasz Furs | J.E. Oldendorf | Sabrina Deileke | Lennart Münchenhagen | Eva Valente | Gitte Jabs | Martin Jäkel | Jonas Brandt
  • 19. - 28. November 2009
    A Is For Artist
    Eine Ausstellung mit Künstlern, deren Name mit A anfängt
    mit Sonja Andrykowski | Lale Alcelik | Anne Katrin Ahrens | Ina Arzensek | Marju Ago | Claudia Apel | Eriks Apalais | Katja Aufleger | Just von Ahlefeld | Kathrine Altaparmakov
  • 7. November 2009
    Eine kleine Aufarbeitung der Entität Wissen im Kunstbetrieb
    Im Rahmen der Hamburger Nacht des Wissens
  • 22. - 31. Oktober 2009
    Olympia 1863 - Der malerische Blick durch die Linse
    mit Anna Steinert | Anja Dietmann | Maren Schimmer | Christoph Wüstenhagen | Inga Kählke | Eriks Apalais | Jonas Brandt | Tina Kämpe | Daniela Milosevic
  • 8. - 17. Oktober 2009
    Wie die Herde zusammenhalten - wie den Tieren die Wolle nehmen
    Norbert Schwontkowski retrospektive Abschiedsausstellung
  • 18. Juni - 5. Juli 2009
    Lost And Found
    Eine Ausstellung zur phänomenologie der Praxis
  • 28. Mai - 10. Juni 2009
    Between Art And Idea
    eine Ausstellung zur medialen Repräsentation künstlerischer Ideen
    mit Phillip Zach | Helena Wittmann | Lawrence Power | Verena Issel | Julia Fuchs | Blandine Cattani | Leonard Bessemer
  • 16. April - 2. Mai 2009
    Between Space and Content
    mit Christoph Wüstenhagen | Bastiana Stutterheim | Ulrike Sochacki | Philipp Schwalb | Yps Roth, Fabienne Müller | Jonathan Mertz | Christina Lenschow | Katja Lell | Burk Koller | Tobias Kaspar | Tina Kämpe | Anna Janser | Nina Hollensteiner | Simon Hehemann | Max Frisinger | Anja Dietmann | Till van Daalen | Jonas Brandt | Jennifer Bennett | Eriks Apalais
  • Katalog
    Museum of Art & Ideas - a place to be or not to be
    mit allen Ausstellungen, einem Vorwort und 11 freien Textbeiträgen von Daniel Baumann | Leonard Bessemer | Isabelle Busch | Dave Carbone | Marina Gerber | Annette Hans | Elena Malzew  | Valérie Knoll | Daniela Kummle | Hannes Loichinger | Stefanie Manthey | Jasmin Matthies | Alida Müschen | Stephanie Seidel

Studienjahr 2008/09

Nadine Droste und Swen-Erik Scheuerling

Programm

  • 20. – 29. März 2009
    TRANS Teil 2
    Transient Conditions - Der vorübergehende Zustand
    Lisa Marie Damm, Philipp Ricklefs, Timo Schierhorn, Sonja Vohland
    Ort: Hold & Freight, Bradwell Street, London
  • 20. Februar - 1. März 2008
    TRANS Teil 1
    Thirtyeighthoursandfortyfiveminutes
    Sam Curtis, Justin Gainan und Ana Noble Nava
    initiiert von Wiebke Gronemeyer
    kuratiert von Robert Dingle, Amal Khalaf und Tom Trevatt
  • 21. - 23. Januar 2009
    The Outerworld of the Innerworld of the Innerworld of the Outerworld
    Lester Adams, Corrado Folinea, Branko Miliskovic, Sasa Tkacenko
    Eröffnung mit Performance »Instructions« von Branko Miliskovic, mit Eric Bossaller, Mariya Gyurova, Margarethe Mast, Jonathan Mertz, Hannah Rath
  • 12. - 19. Dezember 2008
    5 Farben Schwarz
    Stefan Alber, Tina Kämpe, Juan Juan Yi, Hua Tang, Jing Dan, Xiaosha Yu.
    Sechs Positionen von Austauschstudierenden aus Hang Zhou (China), chinesischen Studierenden der HFBK sowie Studierenden aus Hamburg, die ein Austauschsemester in Hang Zhou verbracht haben.
  • 14. - 21.11.2008
    If it won't fly, try using it as a reducing machine
    Stian Ådlandvik (Oslo) und Lutz Rainer Müller (Leipzig), Kooperationsprojekt mit Elektrohaus, Trottoir und Kunstverein St. Pauli
  • 4. - 8.11.2008
    Cabinet of the Absentees - Ich, die Gespenster
    Dominik Beck, Hans-Joachim Lenger
    im Rahmen des Symposiums »Virtualität und Kontrolle«
  • 3. - 6.7.2008
    als ob
    Christiane Blattmann, Cora Saller, Eylien König, Johanna Fritz, Margarethe Mast, Susanne Fehenberger
  • 13. - 20.6.2008
    Woisser?
    Hannah Rath, Nico Brodersen und Phil Farmer
    mit TextinZeichnunginArchitektur
  • 23. - 30.5.2008
    Maschenduplex∃
    David Polzin, Sharon Fernando und Wilhelm Klotzek
  • 25.4. - 7.5.2008
    Vorstellung läuft
    Balz Isler, Christian Sellin, Eleni Mouzourou, Hannah Rath, Holger Müller-Brandes, Mathieu Turken, Nadine Droste, Oliver Bulas, Swen-Erik Scheuerling
    Nach einem Stück von Peter Handke mit Gastauftritten von Werner Schwab, Ernst Jandl und Stephan Remmler

Studienjahr 2007/08

Erich Pick
»Spektakulär«
Im Sommersemester 2007 und Wintersemster 2007/08 hatte Erich Pick die künstlerische Leitung der Galerie der HFBK inne. Seinem Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm liegen Betrachtungen zur aktuellen Entwicklung eines Ausstellungsbetriebs zugrunde, der sich, so Pick, zunehmend zu einer sich an Maßstäben der Eventkultur orientierenden Kunst des Spektakels entwickelt. So werde der Erfolg einer Ausstellung mehr denn je an Besucherzahlen, an ihrem Unterhaltungswert und an einer gesteigerten Erwartung nach dem überwältigenden und herausragenden Erlebnis gemessen. »Als Ausstellungsraum, der im institutionellen Kontext der Hochschule vorwiegend internen Dialogprozessen folgt, ist die Galerie der HFBK von genuin ökonomisch motivierten Prämissen unabhängig. Trotz und gerade aufgrund dieser für experimentelle Konzepte idealen Voraussetzung eines Arbeitens ohne Rücksicht auf Erfolgsdruck, auf Erwartungen des Publikums und auf Sponsoren wird das neue Programm das Phänomen des Ereignisses als gedanklichen Ausgangspunkt aufgreifen.In Anlehnung an Derridas theoretische Ausführungen zum »Ereignis« werden Künstler eingeladen, eine experimentelle Auseinandersetzung mit Begriffen wie Planung, Zielsetzung und Ausführung zu erarbeiten, und zwar unter expliziter Berücksichtigung ihrer eigenen Perspektive als Künstler, das heißt als einer im Kunstbetrieb involvierten Figur. Neben diskursiven Prozessen sollen Aspekte der Präsentation ebenso thematisiert werden wie die spezifische Raumsituation und der Kontext der Galerie.« (Erich Pick)
Programm

  • 20.2.2008
    Divergierende Serien, divergierende Serien
    Max Hinderer, Hanna Linn Wiegel, Erich Pick
  • 7.2. – 15.2.2008
    敞开的终点 Offenes Ende
    Simone Kühn und Jinli Xu
    gefördert von der Gesellschaft Harmonie von 1789, der Karl H. Ditze Stiftung und der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg
  • 17.1. – 25.1.2008
    Sound State - tables on their daily move
    one central national politronic network of tectonic globophagia
  • 19.12.2007
    AtomicTitCorporation presents: Gute Kunst Interview
    denn das letzte Wort der Macht lautet, daß der Widerstand primär ist. (Wir müssen lernen, die Seite des Erfolgs und die Seite des Scheiterns als die beiden Seiten derselben Organisation zu begreifen. Keiner hilft keinem. Freunde brauchen keine Hilfe.)
    www.atombusentransporte.de
  • 15. – 23.11.2007
    Post-mass audience age
    Ausstellung von Ritter & Staiff mit Ola Bielas, Kerstin Cmelka, Simon Denny, Gregory Edwards, Kristoffer Frick/Eric Bell, Daniela Kneipp-Valesku, Jonas Leihener, Bernhard Schreiner, Bobby Woods
  • 24.10. – 2.11.2007
    Standpunkte, Fluchtpunkte
    Gonzalo Barahona, Hiroko Kameda, Eleni Mouzourou, Katsuya Murano, Juan Juan Yi
  • 11.10. – 19.10.2007
    30 Jahre Konstruktive Geometrie an der HFBK Hamburg
    Verabschiedung und Ausstellung zu Ehren von Friedhelm Kürpig
  • 3.7.2007
    Das Zuwenig an Zuviel
    A-Premiere von Helga Sandra-Barbara
  • 27.6. – 3.7.2007
    Ereignisse #3
    Ein Gastspiel mit Wolfgang Fütterer, Jonas Kolenc, Timo Schierhorn, Michael Schreiner
    Szenische Videoinstallation mit wechselnden Akteuren. Das Publikum paralysiert durch Hypnose, dies war nur eine Wunschvorstellung. Bei 40 Grad Buntwäsche schrumpft die Businesscard des Hypnotiseurs auf die Größe einer Schneeflocke. Kreischende Frauen, quietschende Reifen, schmelzende Blicke und eine Vielzahl weiterer Attraktionen führen den/die BesucherIn von Romeo bis Julia.
  • 14. – 19.6.2007
    Ereignisse #2: Was wo gewesen sein wird
    Julia Bonn, Isabel Corvacho del Toro, Raúl Hildalgo, Sophie Oldenbourg
  • 5.6.2007
    Frank Wörler »Modul zu möglichen Effekten von Modulstrukturen«
    Seminar
    Frank Wörler tritt für das Sommersemester 2007 an die Stelle eines Sponsors, indem er ein Seminar in Modulform zur Studiengangsreform (Bachelor-Studium) in der Galerie anbietet. Die Geste des Sponsorings ist als ein Teil seines Beitrages zur Ausstellung »Politische Ereignisse« (Ereignisse #1) zu sehen.
  • 30.5.2007
    Zefrey Throwel und Tracy Timmins
    Vortrag von Zefrey Throwel (San Francisco) und Tracy Timmins (Oakland) über die Off-Szenen in San Francisco und Oakland sowie über das Projekt »Neighborhood Public Radio«
  • 30.5. –  6.6.2007
    »Politische Ereignisse«
    Ausstellung mit Gunnar Fleischer, Christine Klein, Burk Koller, Julian Rohrhuber und Frank Wörlerbegleitend zur Tagung »Ästhetik und Politik«, konzipiert von Michaela Ott
    Im Rahmen der Ausstellung zum Thema »Politische Ereignisse« werden Positionen und Arbeiten vorgestellt, die auf unterschiedlichste Weise gesellschaftliche Bezüge knüpfen und sich mit den Rahmenbedingungen der Kunstproduktion auseinandersetzen. Dabei werden ästhetische Praxen von Demonstrationen, die Zirkulation und Mediatisierung von Bildern oder die koloniale Geste von Straßenschildern im öffentlichen Raum befragt. Weitere Arbeiten thematisieren die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der Kunstproduktion in Zusammenhang mit ökonomischen Verhältnissen an der Kunsthochschule und aktualisieren damit Formen der Institutional Critique und der Kontextkunst.
  • 18. –  19.5.2007
    »Was macht man, wenn man etwas macht?«
    Workshop mit Judith Hopf
    In Anlehnung an die von Hannah Arendt gestellte Frage »Was macht man, wenn man etwas macht?« soll das Verhältnis von Kunst und Politik diskutiert werden. Damit wird eine aktuelle Tendenz aufgegriffen, Politik und Kunst wieder stärker miteinander verbunden zu sehen. Der zweitägige Workshop wird vor allem die Möglichkeit bieten, eigene und andere Arbeiten vorzustellen und zu diskutieren. Judith Hopf wird ebenfalls Arbeiten präsentieren.
    Diese Veranstaltung versteht sich als Beifügung zu der an der HFBK stattfindenden Tagung »Politische Ästhetik« und zum Seminar »Kunst und Politik« von Yilmaz Dziewior. Daneben steht sie im Zusammenhang mit der in der Galerie der HFBK stattfindenden Ausstellung »Politische Ereignisse«.
  • 18. – 25.4.2007
    »Unser ›Nubier‹ geht nach Hause. Möge sein Schatten niemals kleiner werden!«
    Verabschiedung und kleine Ausstellung zu Ehren von Professor Fritz Kramer
    Ausstellung mit: Kyung-Hwa Choi-Ahoi, Werner Büttner, Ergül Cengiz, Stefan Exler, Egbert Haneke, Henrik Hold, Achim Hoops , Florian Hüttner, Katia Kelm, Linda McCue, Yin Meng, Yenatfenta Obate, Miwa Ogasawara, Daniel Richter, Marco P. Schaefer, Hyun Sook-Song, Mette Thiessen, Nikos Valsamakis, Kailiang Yang, Goffredo Winkler

Studienjahr 2006/07

Cordula Ditz und Bastiana Stutterheim 
Programm

  • 29. Januar 2007
    16 voneinander unabhängig eingeladene Studierende bauten innerhalb eines Tages ohne kuratorische Vorgaben eine Ausstellung auf
    Stefan Alber, Jennifer Bennett, Jan Bourquin, Janine Eggert, Max Frisinger, Almut Grypstra, Annika Kahrs, Marte Kiessling, Florian Mahro, Thomas Oswald, Phillip Ricklefs, Christian Rothmaler, Eva Sauer, Adelaida Cue Bär, Daniel Megerle, Daniela Milosevic, Björn Beneditz
  • 16. bis 25. Januar 2007
    Normal Again
    Patrick Farzar, Dennis Scholl, Jörn Stahlschmidt, Martin Vollherbst, Nadim Vardag, Joss Whedon
    Dietmar Dath, Vortrag »Entweder normal oder vernünftig«
  • 5. bis 14. Dezember 2006
    »Grosser Kudo« / »Fenster« / »Festes Gewebe oder der Körper ist mein Tempel« / »Vier Fenster«
    Hyeyeon Park, Adrian Alecu, Adnan Softic, Jessica Broscheit & Tim Kaiser
  • 31. Oktober bis 9. November 2006
    Cuts
    Sarah Ortmeyer, Tris Vonna-Michell
  • 11. bis 19. Oktober 2006
    Lacrimae - Fotografien zum Abbruch der Düsseldorfer Dominikanerkirche 1973
    Jonas Hafner
  • 5. Juli 2006
    plattform plattgemächt
    Performance von Swen Erik Scheuerling
  • 3. bis 10. Juli 2006
    Brian the Vampire - Nackte Jungs in den Klauen des Zweifels
    Theateraufführung von Daniel Cremer
    Bühne: Katrin Connan, Lisa Marie Damm, Cora Saller, Swen Erik Scheuerling,
    mit Burk Koller, Konrad Knieling, Sophie Krayer, Marko Pauli
  • 10. bis 24. Juni 2006
    Top to Bottom End to End
    Volker Hueller, Miwa Ogasawara, Jörn Stahlschmidt
  • 18. bis 19. Mai 2006
    Salon der schönen Paviane. Möglichkeiten des Historienbilds
    Dierk Schmidt
  • 13. bis 22. Juni 2006
    Der Wiederholung ausgesetzt
    Moritz Altmann, Burk Koller, Paul Sochacki, David Schatz, Anneli Schütz
  • 30. Mai bis 1. Juni 2006
    Hinterglasmalerei als bäuerlicher Nebenerwerb
    Thomas Baldischwyler
  • 10. bis 12. Mai 2006
    Alfredo Jaar (New York)
  • 25. April bis 9. Mai 2006
    Der Wiederholung ausgesetzt
    Patrick Farzar, Tatjana Sarah Greiner, Tina Kämpe, Monika Michalko, Dennis Scholl, Jörn Stahlschmidt, Hannes Zebedin

Studienjahr 2005/06

Tillmann Terbuyken und Tim Voss 
Programm

  • 23. Januar – 2. Februar 2006
    Failure to do so is an offence
    9 in London lebende Künstler/innen, kuratiert von Ali MacGilp, Cassandra Needham, Ellen Mara De Wachter
  • 12. – 15. Dezember 2005
    Throw Up. Mythen des Alltags
    Till Megerle (Leipzig), Jan Michalko (Berlin), Philip Gaisser (Hamburg)
  • 28. November – 8. Dezember 2005
    Federball Propaganda
    Martin Luce, Sebastian Post
  • 7. – 11. November 2005
    Limite Meanwhile
    Axel Gaertner, Eske Schlüters
  • 29. Oktober 2005
    Nacht des Wissens. Nachlesen...
  • 17. – 30. Oktober 2005
    Walther vor Walther
    Franz Erhard Walther, Abschiedsausstellung
  • 6. – 10. Juli 2005
    almost perfect conditions (in der Galerievorhalle)
    Kooperationsprojekt zwischen Studierenden der Universität Lüneburg und der Hochschule für bildende Künste Hamburg (Katharina Duve, Moritz Altmann, Burk Koller, Cathy Jardon, Annette Amberg, Monika Michalko, Sabine Bechtel, Iwan Grigoriev, Anna Girs, Arne Piel, Ulrich Brose, Thomas Baldischwyler, Verena Issel, Malgorzata Neubart, Volker Hueller)
  • 27. – 30. Juni 2005
    Be-zeichnen und Über-setzen
    Eine Begegnung mit dem Atelier der Villa, Kunstwerkstatt der Elbewerkstätten
    Für die HFBK: Lily Wittenburg, Hanne Frank, Patrick Farzar, Mette Thiessen
  • 20. – 23. Juni 2005
    St. Petersburg - Hamburg
    Kooperationsprojekt zwischen der Kunstakademie St. Petersburg (Andrew Bliok, Ekaterina Gracheva, Alexander Novosselov) und der HFBK Hamburg (Christoph Blawert, Tillmann Terbuyken, Moritz Altmann, Iwan Grigoriev, Anna Girs)
  • 6. – 9. Juni 2005
    Ich eine Maus, das kann nur ein Verleumder sagen
    Christoph Blawert, Volker Hueller, Inga Kählke, Patrick Farzar, Michael Conrads, Malgorzata Neubart, Tillmann Terbuyken, Robert Schnackenburg, Karol Potrykus
  • 23. Mai – 2. Juni 2005
    Projekt Schleuse
    Ausstellung
  • 9. bis 19. Mai 2005
    Denkzettel
    Claus Böhmler
  • 25. April – 4. Mai 2005
    Vielleicht ist Viskose kein Polyester. Der Schweiß – derselbe.
    Nicole Messenlehner & Daniel Tschernich
  • 11.–14. April 2005
    Traumzentrum
    Studierende von Wim Wenders und Sonja Umstätter
  • 4.–8. April 2005
    Post-Double-Super-High-Opening
    Heiko Karn, Katrin Mayer, Karolin Meunier, Jochen Schmith und Mirjam Thomann

Studienjahr 2004/05

Tjorg Beer und Lutz Krüger
Programm

  • 15. Februar 2005
    Malerei
    Abel Auer
  • 17. Januar 2005
    -tion
    Ausstellung vom Hamburger Zimmer mit Lilli "Billy" Gärtner, Jan Bourquin, Antje Block, Celine Müller-Berg, Jonas von Ostrowski, Odessa Legemah, Jade Jacobs, Philipp "Katze" Wand, Felix Wangerin, Christopher Doering
  • 6.–7. Dezember 2004
    Runspaces - Alternative Ausstellungskonzepte
    Tjorg Beer, Lutz Krüger
    Cubitt (London), Simultanhalle (Köln), Message Salon (Zürich), Oscar-von-Miller-Straße-16 (Frankfurt), Kabinett für aktuelle Kunst (Bremerhaven)
  • 29. November 2004
    Mohave Desert
    Zeichnungen von 20 Studierenden, Kuratiert von Dennis Scholl
  • 15. November 2004
    Stress im Kaleidoskop Lichtbruch im zweiten Hut
    Ellen Gronemeyer, Michael Moos
  • 25. Oktober 2004
    Krudewelt
    Christoph Blawert, Christian Rothmaler, Bastiana Stutterheim
  • 13. Oktober 2004
    Grand Opening
    Tjorg Beer, Lutz Krüger, Jake the Rapper
  • 13. Oktober 2004
    TURBOVFOLK
    Stef Heidhues, Malte Urbschat, Adnan Softic, Christoph Rothmeier
  • Juli 2004
    Cheap Champagne Issue Release
    Materialverlag / Revolver Archiv für aktuelle Kunst
  • 6. Juli 2004
    Porsche Cheyenne - Überlegungen zum Kunstmarkt heute
    Gastvortrag von Harald Falckenberg (Sammler, Hamburg)
  • 5. Juli 2004
    Vertriebssystem Kunst - Künstlerin/Künstler und Galerie
    Gastvortrag von Christian Nagel (Galerist, Berlin/Köln)
  • 28. Juni 2004
    Rumble in the Jungle
    Gastvortrag von Heike Munder (Migros Museum Zürich)
  • 21. Juni 2004
    Vom Inhalt in den Kontext - Aus der Landschaft in die Landschaftskunst
    Gastvortrag von Till Krause
  • 17. Mai 2004
    Kunstraum der Uni Lüneburg. Projektbasiertes Arbeiten im universitären Kontext
    Gastvorträge von Wanda Wieczorek, Polina Stroganova, Anna Schlosser, Karin Prätorius