de en

Podcast series: An artwork a day

An artwork a day is a project conceived by Prof. Dr. Astrid Mania that – as the title suggests – comes with a daily talk about an artwork that, for various, also personal reasons resonates with our current situation.

The podcast is also an attempt to reach out and stay in touch, in a time that is certainly very difficult for many.

An artwork a day is meant to be operating during the summer semester 2020. Ideally, this becomes a multivocal project, hence all students and colleagues are invited to participate to the podcast and thus expand the scope of works discussed.

If you are interested, please write a short email to: astrid.mania@hfbk-hamburg.de

An artwork a day #1 - Claude Cahun

An artwork a day #2 - Pierre & Gilles

An artwork a day #3 - Felix Gonzalez-Torres

An artwork a day #4 - Rosta Windows

An artwork a day #5 - Chris Reinecke

An artwork a day #6 - Ming Wong

An artwork a day #7 - Tantra drawings

An artwork a day #8 - Beau Dick

An artwork a day #9 - Andrea Bowers

An artwork a day #10 - Anna Atkins / Bertha Günther

An artwork a day #11 - Matthias Klos

An artwork a day #12 - Cady Noland (by Franziska König)

An artwork a day #13 - Joelle de La Casinière

An artwork a day #14 - Daniel Buren/Robert Barry

An artwork a day #15 – Candice Breitz (by Anne Meerpohl)

An artwork a day #16 - Julius von Bismarck (by Rea Alp)

An artwork a day #17 - Barbara Hammer / Susan Sontag

An artwork a day #18 - Adrian Piper

An artwork a day #19 - Wang Shui

An artwork a day #20 - John Cage (sound I)

An artwork a day #21 - Sonification of the coronavirus (sound II, by special guest: Holger Schulze)

An artwork a day #22 - Harry Partch (sound III, by Abel Auer)

An artwork a day #23 - Michael Benson: Otherworlds

An artwork a day #24 - Hashtag New Norm: Michael Craig-Martin helps us understand what's next. (by Matthew Muir)

An artwork a day #25 - Stefano di Giovanni and some peptalk

An artwork a day #26 - Işıl Eğrikavuk

An artwork a day #27 - Gardens (by Camilla Reisser)

An artwork a day #28 - New World Order // NSK (by Bastian Mayer)

An artwork a day #29 - Cornelia Parker (by Anne-Sophie Gröger)

An artwork a day #30 - Georgina Houghton

An artwork a day #31 - Erkan Özgen (by Sevda Güler)

An artwork a day #32 - Gerry Schum: TV Gallery

An artwork a day #33 - 8th of May: Gustav Metzger

An artwork a day #34 - On Kawara

An artwork a day #35 - Save the Last Dance for Me, by Mary Heilmann (by Domingo Martínez)

An artwork a day #36 - Jeff Wall, "The Destroyed Room" (by Noi Fuhrer)

An artwork a day #37 - Hito Steyerl "This is the Future" (by Jana Pfort)

An artwork a day #38 - Morten Traavik: "Pimp My Aid Worker" (by Bastian Mayer)

An artwork a day #39 - Constant’s New Babylon (by Qai Jiang Hew)

An artwork a day #40 - Wangechi Mutu

An artwork a day #41 - Barbara Kruger: Forever (by Ran Altamirano)

An artwork a day #42 - Edvard Munch, Evening on Karl Johan Street (by Hannah Senoner)

An artwork a day #43 - Stan Douglas, Der Sandmann (by Svenja Björg Wassill)

An artwork a day #44 - Interview: Emily Barker, "Built to Scale" (by Francis Kussatz)

An artwork a day #45 - Pattern & Decoration / Joyce Kozloff

An artwork a day #46 - Pollination, Postcommodity (by Jade Mar)

An artwork a day #47 - Todd Haynes: Safe (by Avi Bolotinsky)

An artwork a day #48 - Craig Kauffman & James Turrell (by Luca Considine)

An artwork a day #49 - Alejandro Jodorowsky (by Uki Ki)

An artwork a day #50 - Józef Robakowski

An artwork a day #51 - Absalon

An artwork a day #52 - Julia Scher: Security by Julia

An artwork a day #53 - Daisies, Věra Chytilová (by Keren Shemesh)

An artwork a day #54 - Feminist Healthcare Research Group (by Charlotte Perka and Anna Unterstab, supported by gender scientist Nina Timmermann)

An artwork a day #55 - "After ALife Ahead", Pierre Huyghe (by Caspar Wülfing)

An artwork a day #56 - Brian O'Doherty

An artwork a day #57 - Fabien Giraud & Raphaël Siboni (by Églantine Laprie-Sentenac)

An artwork a day #58 - Niki de Saint Phalle (by Eliane Kölbener)

An artwork a day #59 - Martha Rosler (by Finja Delz, Barbara Niklas, Lisa Marie Zander)

An artwork a day #60 - "Aesthetics of Hunger and Aesthetics of Dreaming", Glauber Rocha (by Filipe Lippe)

An artwork a day #61 - CARE. Liebe im Kapitalismus. Ein paar Gedanken jetzt gerade (by Verena Issel)

An artwork a day #62 - Henry Fraser (by Louis Fraser)

An artwork a day #the last episode: Zhang Huan. Time to let go ...

Grafik: Tim Ballaschke

Semesterstart

Nach drei Semestern Hybrid-Lehre unter Pandemiebedingungen steht nun endlich wieder ein Präsenz-Semester bevor. Wir begrüßen alle neuen Studierenden und Lehrenden an der HFBK Hamburg und laden herzlich zur Eröffnung des akademischen Jahres 2020/21 ein, die in diesem Jahr von einem Gastvortrag von ruangrupa begleitet wird.

Grafik: Sam Kim, Bild im Hintergrund: Sofia Mascate, Foto: Marie-Theres Böhmker

Graduate Show 2021: All Good Things Come to an End

Vom 24. bis 26. September präsentierten die mehr als 150 Bachelor- und Master-Absolvent*innen des Jahrgangs 2020/21 ihre Abschlussarbeiten im Rahmen der Graduate Show in der HFBK Hamburg. Wir bedanken uns bei allen Besucher*innen und Beteiligten.

Foto: Klaus Frahm

Summer Break

Die HFBK Hamburg befindet sich in der vorlesungsfreien Zeit, viele Studierende und Lehrende sind im Sommerurlaub, Kunstinstitutionen haben Sommerpause. Eine gute Gelegenheit zum vielfältigen Nach-Lesen und -Sehen:

ASA Open Studio 2019, Karolinenstraße 2a, Haus 5; Foto: Matthew Muir

Live und in Farbe: die ASA Open Studios im Juni 2021

Seit 2010 organisiert die HFBK das internationale Austauschprogramm Art School Alliance. Es ermöglicht HFBK-Studierenden ein Auslandssemester an renommierten Partnerhochschulen und lädt vice versa internationale Kunststudierende an die HFBK ein. Zum Ende ihres Hamburg-Aufenthalts stellen die Studierenden in den Open Studios in der Karolinenstraße aus, die nun auch wieder für das kunstinteressierte Publikum geöffnet sind.

Studiengruppe Prof. Dr. Anja Steidinger, Was animiert uns?, 2021, Mediathek der HFBK Hamburg, Filmstill

Vermitteln und Verlernen: Wartenau Versammlungen

Die Kunstpädagogik Professorinnen Nora Sternfeld und Anja Steidinger haben das Format „Wartenau Versammlungen“ initiiert. Es oszilliert zwischen Kunst, Bildung, Forschung und Aktivismus. Ergänzend zu diesem offenen Handlungsraum gibt es nun auch eine eigene Website, die die Diskurse, Gespräche und Veranstaltungen begleitet.

Ausstellungsansicht "Schule der Folgenlosigkeit. Übungen für ein anderes Leben" im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg; Foto: Maximilian Schwarzmann

Schule der Folgenlosigkeit

Alle reden über Folgen: Die Folgen des Klimawandels, der Corona-Pandemie oder der Digitalisierung. Friedrich von Borries (Professor für Designtheorie) dagegen widmet sich der Folgenlosigkeit. In der "Schule der Folgenlosigkeit. Übungen für ein anderes Leben" im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg verknüpft er Sammlungsobjekte mit einem eigens für die Ausstellung eingerichteten „Selbstlernraum“ so, dass eine neue Perspektive auf „Nachhaltigkeit“ entsteht und vermeintlich allgemeingültige Vorstellungen eines „richtigen Lebens“ hinterfragt werden.

Jahresausstellung 2021 der HFBK Hamburg

Jahresausstellung einmal anders: Vom 12.-14. Februar 2021 hatten die Studierenden der Hochschule für bildende Künste Hamburg dafür gemeinsam mit ihren Professor*innen eine Vielzahl von Präsentationsmöglichkeiten auf unterschiedlichen Kommunikationskanälen erschlossen. Die Formate reichten von gestreamten Live-Performances über Videoprogramme, Radiosendungen, eine Telefonhotline, Online-Konferenzen bis hin zu einem Webshop für Editionen. Darüber hinaus waren vereinzelte Interventionen im Außenraum der HFBK und in der Stadt zu entdecken.

Studieninformationstag 2021

Wie werde ich Kunststudent*in? Wie funktioniert das Bewerbungsverfahren? Kann ich an der HFBK auch auf Lehramt studieren? Diese und weitere Fragen rund um das Kunststudium beantworteten Professor*innen, Studierende und Mitarbeiter*innen der HFBK im Rahmen des Studieninformationstages am 13. Februar 2021. Zusätzlich findet am 23. Februar um 14 Uhr ein Termin speziell für englischsprachige Studieninteressierte statt.

Katja Pilipenko

Semestereröffnung und Hiscox-Preisverleihung 2020

Am Abend des 4. Novembers feierte die HFBK die Eröffnung des akademischen Jahres 2020/21 sowie die Verleihung des Hiscox-Kunstpreises im Livestream – offline mit genug Abstand und dennoch gemeinsam online.

Ausstellung Transparencies mit Arbeiten von Elena Crijnen, Annika Faescke, Svenja Frank, Francis Kussatz, Anne Meerpohl, Elisa Nessler, Julia Nordholz, Florentine Pahl, Cristina Rüesch, Janka Schubert, Wiebke Schwarzhans, Rosa Thiemer, Lea van Hall. Betreut von Prof. Verena Issel und Fabian Hesse; Foto: Screenshot

Digitale Lehre an der HFBK

Wie die Hochschule die Besonderheiten der künstlerischen Lehre mit den Möglichkeiten des Digitalen verbindet.

Alltagsrealität oder Klischee?; Foto: Tim Albrecht

Absolvent*innenstudie der HFBK

Kunst studieren – und was kommt danach? Die Klischeebilder halten sich standhaft: Wer Kunst studiert hat, wird entweder Taxifahrer, arbeitet in einer Bar oder heiratet reich. Aber wirklich von der Kunst leben könnten nur die wenigsten – erst Recht in Zeiten globaler Krisen. Die HFBK Hamburg wollte es genauer wissen und hat bei der Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg eine breit angelegte Befragung ihrer Absolventinnen und Absolventen der letzten 15 Jahre in Auftrag gegeben.

Ausstellung Social Design, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Teilansicht; Foto: MKG Hamburg

Wie politisch ist Social Design?

Social Design, so der oft formulierte eigene Anspruch, will gesellschaftliche Missstände thematisieren und im Idealfall verändern. Deshalb versteht es sich als gesellschaftskritisch – und optimiert gleichzeitig das Bestehende. Was also ist die politische Dimension von Social Design – ist es Motor zur Veränderung oder trägt es zur Stabilisierung und Normalisierung bestehender Ungerechtigkeiten bei?