de en

Stellenausschreibungen

Die Hochschule für Bildende Künste Hamburg sucht eine/n

Gebäudemanager/in (m/w/d) für die Bereiche (medien-) technisches und infrastrukturelles Gebäudemanagement

Die Funktion ist unbefristet und in Vollzeit (39 Stunden/Woche), ggf. auch in Teilzeit zu besetzen. Entgeltgruppe 11 TV-L.

Bewerbung bis zum 4. Oktober 2019

Über uns und Ihr Aufgabengebiet

Die Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) ist eine künstlerisch-wissenschaftliche Hochschule mit internationaler Ausrichtung. Zur Hochschule gehören drei denkmalgeschützte Gebäude am Standort Lerchenfeld und vier Wohnateliers für internationale Austauschstudierende in der Innenstadt. Ein Erweiterungsbau (Neubau) zum Hauptgebäude befindet sich in der Planung. Derzeit absolvieren ca. 850 Studierende hier ein Studium der Bildenden Künste und ihrer Theorien.

Kunststudierende nutzen die ihnen zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten in besonderer Weise. Atmosphäre und technische Qualität spielen eine große Rolle und damit auch die Betreuung durch die Abteilung für Bau- und Gebäudemanagement. Haben Sie Interesse daran, in diesem unkonventionellen, künstlerischen Umfeld zu arbeiten? Möchten Sie unsere außergewöhnlichen Gebäude mit Ihrer Fachexpertise im Gebäudemanagement zeitgemäß weiter entwickeln und damit gleichzeitig die künstlerische Nutzung unterstützen? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Ihre Aufgabe umfasst im speziellen:

  • Die Betreuung des technischen und medientechnischen Gebäudemanagements
  • Die Betreuung des infrastrukturellen Gebäudemanagements (Reinigungsdienstleistungen, Hausmeister-/ Winterdienste, Entsorgung, Umzug, Schließsystem, Wartungen)
  • Die Planung der langfristigen technischen Standortentwicklung, auch unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten
  • Die Anwendung von Controlling-Instrumenten und regelmäßiges Berichtswesen
  • Die Teamleitung der Hausmeister und die Vertretung der Abteilungsleitung Bau- und Gebäudemanagement

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) im Bereich Gebäudemanagement oder einer technischen Fachrichtung (vorzugsweise Fachrichtung Gebäude- oder Elektrotechnik)
  • Oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen zu einem der genannten Hochschulabschlüsse ... [weiterlesen im PDF]

Die Hochschule für Bildende Künste Hamburg sucht ab Oktober 2020 im Studienschwerpunkt Theorie und Geschichte eine

Professur für Kunstpädagogik (W 3), KN-Nr. 09/2019

befristet auf sechs Jahre, mit Möglichkeit der Entfristung.

Bewerbung bis zum 7. Oktober 2019

Die/der zukünftige Stelleninhaber*in soll in den Bereichen Kunstvermittlung/Kunst und Bildung wissenschaftlich ausgewiesen sein. Ihr/sein Lehrangebot richtet sich an alle Studierenden aus den Lehramtsstudiengängen wie auch an die der künstlerischen Disziplinen. Gewünscht sind Kenntnisse aktueller bildungswissenschaftlicher Diskurse, auch mit interkultureller Perspektive, sowie Kenntnisse und Erfahrungen in diversen Vermittlungs- und Kommunikationsformen aktueller Kunst. Erfahrungen in der Lehre und die Bereitschaft, sich im Hochschulleben zu engagieren, werden erwartet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe einer privaten E-Mailadresse und (bitte im Briefkopf des Bewerbungsbriefes vermerken) bis zum 7.10.2019 mit der Kenn-Nummer (KN-Nr. 09/2019) an das Präsidium der Hochschule für bildende Künste Hamburg, Lerchenfeld 2, 22081 Hamburg. Die KN-Nr. 09/2019 ist zusätzlich außen im postalischen Adressfeld zu vermerken, da sonst keine Zuordnung zu einer einzelnen Ausschreibung möglich ist. Mit der Abgabe einer Bewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. ... [weiterlesen im PDF]

Die Hochschule für Bildende Künste Hamburg vergibt ab Oktober 2020 die neu eingerichtete

Professur für Bildende Kunst im Bereich Kunstpädagogik (W 2), KN-Nr. 08/2019

befristet auf sechs Jahre.

Bewerbung bis 7. Oktober 2019

Wir suchen eine künstlerische Persönlichkeit, die die Studierenden im Studiengang Bildende Künste für das Lehramt an Grundschulen (LAGS) in die künstlerische Praxis mit Blick auf kunstpädagogische Konzepte für die Schule einführt. Zu den Aufgaben der Professur gehören darüber hinaus Angebote, die sich allgemein an alle Studierenden aus den lehramtsbezogenen Bachelor- und Masterstudiengängen richten.

Vorausgesetzt werden ein eigenständiges künstlerisches Werk, Vertrautheit mit der aktuellen Kunst und eine besondere experimentelle Offenheit. Gewünscht sind zudem Kenntnisse in transdisziplinären und interkulturellen Diskursen. Erfahrungen in der Lehre und die Bereitschaft, sich im Hochschulleben zu engagieren, werden erwartet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe einer privaten E-Mailadresse und Telefonnummer (bitte im Briefkopf des Bewerbungsbriefes vermerken) bis zum 7.10.2019 mit der Kenn-Nummer (KN-Nr. 08/2019) an das Präsidium der Hochschule für bildende Künste Hamburg, Lerchenfeld 2, 22081 Hamburg. Die KN-Nr. 08/2019 ist zusätzlich außen im postalischen Adressfeld zu vermerken, da sonst keine Zuordnung zu einer einzelnen Ausschreibung möglich ist. Mit der Abgabe einer Bewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. ... [weiterlesen im PDF]