de en

2012/11/19: Annika Kahrs erhält George-Maciunas-Förderpreis

Die HFBK-Absolventin Annika Kahrs ist mit dem von René Bloc gestifteten George-Maciunas-Förderpreis in Höhe von 3.000 Euro ausgezeichnet worden, der seit 2004 zusätzlich zum George-Maciunias-Preis vergeben wird. Kahrs (Diplom 2012) studierte an der HFBK Hamburg bei Andreas Slominski und Jeanne Faust und wurde für ihren Film »Strings« (2010) ausgezeichnet. Der Preis soll an den 1978 mit nur 47 Jahren Begründer der Fluxus-Bewegung erinnern und Künstlerinnen und Künstler auszeichnen, deren Arbeit parallelen zu der der Fluxus-Künstler aufweist.

Aus Anlass der Preisverleihung präsentiert die Berliner Galerie TANAS Strings zeitgleich mit der Ausstellung Prefix & Suffix des Hamburger Künstlers Şakir Gökçebağ, der mit dem George-Maciunas-Preis ausgeszeichnet wurde.