de en

2018/09/06: Symposium „Kritik austeilen – Kritik einstecken“

Symposium „Kritik austeilen – Kritik einstecken“

Samstag, 29. September 2018, 19 Uhr

Kampnagel k1, Hamburg Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

Andere zu kritisieren, ist eine verantwortungsvolle Angelegenheit. Kritik kann Karrieren fördern und zerstören, Kritik kann verletzten – und in Hass und Polemik umschlagen. Kritik verläuft nicht einseitig: Politiker, Künstler, Journalisten und Aktivisten sollen gesellschaftliche Verhältnisse kritisieren. Gerade dieser Akt der Kritik macht den Kritisierenden aber fast immer auch zum Kritisierten. Kurzum: Wer austeilt, muss auch einstecken können. Wie man mit Kritik umgeht, der Verantwortung des Kritikers gerecht wird und trotz Kritik an der eigenen Arbeit nicht aufgibt, ist zentrales Thema des Symposiums „Kritik austeilen – Kritik einstecken“, das von der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) gemeinsam mit der Kursbuch Kulturstiftung zur Spielzeiteröffnung auf Kampnagel veranstaltet wird.

Aus der Perspektive von Kunst, Politik und Aktivismus diskutieren u.a. der Kurator Bonaventure Ndikung (savvy contemporary, documenta 14), die Aktivistin Sarah Waterfeld (Staub zu Glitzer, Volksbühnen-Besetzung), der Journalist Till Briegleb (u.a. Süddeutsche Zeitung) und der Politiker Till Steffen (Justizsenator der Freien und Hansestadt Hamburg), was gute Kritiker ausmacht und wie man mit – berechtigter oder unberechtigter – Kritik zielführend umgeht. Es moderieren Friedrich von Borries (HFBK Hamburg) und Amelie Deuflhard (Intendantin Kampnagel).

Parallel ist der Übungsraum für Kritik im Foyer von Kampnagel vom 27. September bis zum 6. Oktober 2018 geöffnet. Studierende der HFBK Hamburg haben eine von Friedrich von Borries und Jakob Schrenk kuratierte Ausstellung zum verantwortungsvollen Kritiküben entwickelt – unter anderem an der Streitschaukel, aber auch auf der harten Bank der Theorie, der Kritik-Kanzel oder dem Spiegel der Selbsterkenntnis. Denn: Auch Wissen, Mut und Selbstreflexion sind Werkzeuge, die auf den Trainingsplan eines jeden Gesellschaftskritikers gehören.

Symposium und Ausstellung finden in Kooperation mit der Kursbuch Kulturstiftung und Kampnagel Internationale Kulturfabrik statt.

Pressekontakt