de en

Jutta Koether

Jutta Koether, Professorin für Malerei/Zeichnen

Kontakt über Tutor*in: klasse.j.x.x.x.a@gmx.de

Jutta Koether ist seit 2010 Professorin für Malerei/Zeichnen an der HFBK Hamburg. Die gebürtige Kölnerin (geb. 1958) absolvierte in Köln ein Studium der Philosophie und Kunstpädagogik. Von 1981 bis 1992 war sie Redakteurin und Autorin der Popkultur-Zeitschrift Spex, zeitweilig auch Mitinhaberin des Spex-Verlags in Köln. Parallel verfolgte sie ihre künstlerische Tätigkeit und stellte in internationalen Kontexten aus. Seit 1992 lebt Koether überwiegend in New York. Dort nahm sie von 1992 bis 1993 am Postgraduierten-Programm der Whitney Independent Studies teil.

Die Arbeit von Jutta Koether hat einen engen Bezug zu popkulturellen Themen und ist geprägt von der Auseinandersetzung mit Feminismus und Genderpolitik. Ihr Werk umfasst außer Malerei auch Performance, Film und Musik, ihre politischen und publizistischen Aktivitäten sind Teil ihrer künstlerischen Praxis: Sie selbst bezeichnet sich als painter, performer, participant und arbeitet häufig in Gemeinschaftsprojekten mit anderen Künstler*innen, z. B. mit den Sonic Youth-Musikern Kim Gordon und Thurston Moore oder Tom Verlaine von Television.

Vor ihrem Wechsel an die HFBK Hamburg lehrte Jutta Koether als Gastdozentin unter anderem an der UdK Berlin, der Royal Academy in Kopenhagen, der School of Visual Arts, der Cooper Union School of Art sowie der Columbia University in New York.

Einzelausstellungen (Auswahl)

2018
Museum Brandhorst, Munich
Serralves Foundation, Porto
Bortolami, New York
2017
Jutta Koether/Philadelphia, Bortolami, Philadelphia
Serinettes. Ladies Pleasures Varying, Campoli Presti, Paris
2016
Best of Studios, Campoli Presi, London
Zodiac Nudes, Galerie Daniel Buchholz, Berlin
2015
Fortune, Bortolami, New York
2014
A Moveable Feast – Part XV, Campoli Presti, Paris
10th Annual Shanghai Biennial, Shanghai
Galerie Francesca Pia, Zurich
Champrovement, Reena Spaulings Fine Art, New York
2013
Etablissement d'en face, Brussels
Two person show with Gerard Byrne, Praxes Center for Contemporary Art, Berlin
The Double Session, Campoli Preston, London
Seasons and Sacraments, Arnolfini, Bristol
Seasons and Sacraments, Dundee Contemporary Arts, Dundee

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2018
The Conditions of Being Art: Pat Hearn Gallery and American Fine Arts, Co. (1983 - 2004), Hessel Museum, Bard College, New York
2017
Raise the Curtain, Galería Moisés Pérez de Albéniz, Madrid
Jump Into The Future – Art From the 90’s and 2000’s, Stedelijk Museum, Amsterdam
2016
Putting Rehearsals to the Test, Leonard & Bina Ellen Gallery, SBC Gallery of Contemporary Art and VOX, centre de l’image, Montreal
Painting 2.0: Expression in the Information Age, mumok, Vienna
Fantasie, Halle fuer Kunst, Lüneburg
Spring Awakening, Galerie Francesca Pia, Zurich
2015
Collected by Thea Westreich Wagner and Ethan Wagner, Whitney Museum of American Art, New York
Painting 2.0: Expression in the Information Age, Museum Brandhorst, Munich
The Radiants, Bortolami, New York
2014
Beating Around the Bush #4, Bonnefantmuseum, Maastricht
New Dawn, curated by Leidy Churchman, Silberkuppe, Berlin
No Drink No Talk Just Beautiful, On Stellar Rays, New York
2013
Death by Water. Death by Fire, Campoli Presti, Paris
NYC 1993. Experimental Jet Set, Trash and No Star, New Museum, New York
Blues for Smoke, Whitney Museum of American Art, New York
2012
A Bigger Splash: Painting after Performance, Tate Modern, London
São Paulo Biennial 2012, São Paulo Museum of Art
Whitney Biennale 2012, Whitney Museum of American Art, New York