de en

2018/09/24: Mate Ugrin gewinnt FIRST STEPS Award 2018

Die FIRST STEPS Awards in Höhe von insgesamt 115.000 Euro werden von vier Jurys in neun Kategorien vergeben.

Diesjähriger Preisträger in der Kategorie "Kurz- und Animationsfilme", die mit 10.000 Euro dotiert ist, ist der HFBK-Absolvent Mate Ugrin (Master 2016) mit seinem Beitrag In der Zwischenzeit / Meanwhile.

Hier die Jurybegründung:

"In der Zwischenzeit / Meanwhile", Kurzspielfilm, 18 Min., Hochschule für bildende Künste Hamburg
"Der eine kann warten, der andere nicht. Der eine will ein neues Leben, der andere nicht. Der eine geht, der andere bleibt. Der eine leidet - und der andere? Unser Gewinnerfilm erzählt von Menschen, die nicht anwesend sind, und von Gefühlen, die nicht greifbar sind; vielleicht auch von einem Land, das schon lang nicht mehr ist. Der Film erzählt also vom Vagen, aber er tut das mit einer Bildsprache und Erzählökonomie, die nichts an Klarheit vermissen lässt."

Die Jury für Spielfilme:

Jochen Laube, Produzent
Claudia Michelsen, Schauspielerin
Sonja Heiss, Regisseurin und Autorin
Hannah Pilarczyk, Redakteurin SPIEGEL ONLINE
Ngo The Chau, Kameramann

Mate Ugrin wurde 1986 in Pula, Kroatien geboren. An der HFBK Hamburg studierte er u.a. bei Prof. Michaela Melián und bei Prof. Angela Schanelec. Zurzeit nimmt er am Meisterschüler-Programm an der Universität der Künste Berlin teil.

"FIRST STEPS – Der Deutsche Nachwuchspreis" wird seit 2000 jährlich an herausragende Abschlussfilme von Studentinnen und Studenten der Filmschulen in den deutschsprachigen Ländern verliehen.

Der Preis präsentiert der Branche das hohe kreative Potenzial des Nachwuchses und erleichtert den Absolventinnen und Absolventen die "ersten Schritte" in den Beruf.