de en

2020/09/15: Förderpreis „Kataloge für junge Künstler“

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat 1982 das Programm „Kataloge für junge Künstler“ eingerichtet. Mit diesem Programm möchte die Stiftung vielversprechenden Nachwuchskünstlern einen eigenen Katalog ermöglichen. Gleichzeitig sollen Ausstellungsträger ermutigt werden, neue und innovative Ausstellungskonzepte zu entwickeln.

Jährlich werden drei Ausstellungsvorhaben und die dazu gehörigen Kataloge gefördert.

Gefördert wird ein Katalog in Verbindung mit einer Ausstellung. Anträge, die sich ausschließlich auf eine Ausstellung oder einen Katalog beziehen, können nicht berücksichtigt werden. Das geplante Ausstellungsvorhaben muss in Deutschland angesiedelt sein. Es sollte sich dabei um die erste größere Ausstellung eines jungen Künstlers handeln. Der Künstler sollte nicht älter als 35 Jahre sein. Bestandteil des Katalogs können auch andere Dokumentationsmedien, zum Beispiel CD-ROM oder DVD/Video sein.

Es wird gebeten, für die Antragstellung das nachfolgende Formular zu verwenden. Die darin unter Punkt 4 genannten zusätzlichen Unterlagen müssen zusammen mit dem Antragsformular vollständig vorgelegt werden.

Die Stiftung fördert Katalog und Ausstellung mit insgesamt bis zu 25.000 €. Sie erwartet eine Mitfinanzierung sowohl der Ausstellung als auch des Katalogs durch den Antragsteller in Höhe von mindestens einem Viertel der Gesamtkosten. Die jeweils für Katalog und Ausstellung beantragten Fördermittel sind nicht wechselseitig deckungsfähig.

Mehr Informationen zur Bewerbung: www.krupp-stiftung.de/foerderpreis-kataloge-fuer-junge-kuenstler/