de en

Sophie Lembcke

Sophie Lembcke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsverbund Übersetzen und Rahmen

Sophie Lembcke ist seit 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsverbund Übersetzen und Rahmen. Praktiken medialer Tranformationen der Universität Hamburg und der HFBK Hamburg, Teilprojekt »Interkulturelles Übersetzen und situationales Rahmen in zeitgenössischen afrikanischen und arabischen Spielfilmen«.

Seit 2015 Dissertationsprojekt zu widerspenstigen Strategien in multiperspektivischen, polyphonen, cross-kulturellen Ästhetiken. Arbeitsschwerpunkte: Videokunst, Autobiographien, Intermedialität, Queer-Feminismus, Postkoloniale Theorie.

Studium mit Schwerpunkt Zeitbezogene Medien an der HFBK Hamburg, Vergleichende Literaturwissenschaft, Philosophie und Astronomie an den Universitäten Wien und Paris VII. Diplomarbeit 2013 über Visuelle Autobiographien von Frauen und die dort stattfindenden Identitätskonstruktionen zwischen Künstlermythen und dem Kunstmarkt.

Sie gründete 2009 den Studierendenkongress Komparatistik und war 2010 Mitherausgeberin des Sammelbandes Spannungsfelder: Literatur und Freiheit. Desweiteren verwirklichte sie unterschiedlichste Projekte, angesiedelt in einem produktiven Durcheinander von Theater + Büchern + Wissenschaft + Video.