Aktuelles /Ausschreibungen

Ausschreibungen

Making Art 4.0 - Art and Tech Contest

Bewerbung bis 1. März 2017 | Scan And Make veranstaltet einen internationalen Wettbewerb im Bereich technologiegestützte Kunst in Zusammenarbeit mit der FabLab Foundation, John Moore Universität Liverpool, Ultimaker, The Baltic Triangle, Create Education und vielen weiteren mehr. Dem Erstplatzierten winkt ein Preisgeld von 2,500GBP.Eine Auswahl der eingereichten Kunstwerke wird im Liverpool Radio City Tower an Ostern 2017 ausgestellt.
www.scanandmake.com

MAK-Schindler-StipendiatInnenprogramm

Bewerbung bis 5. März 2017 | Das Stipendium ist mit 1.400 USD im Monat für die Dauer eines halben Jahres dotiert. Insgesamt sechs Stipendiat*innen können in den Mackey Apartments in Los Angeles an Innovationen im Bereich Kunst und Architektur experimentieren. Weitere Informationen unter
www.mak.at/schindlerstipendium

Fritz-Prosiegel-Stipendium

Bewerbung bis 10. März 2017 | Das Stipendium richtet sich an Studierende die in Hamburg geboren wurden und studieren, deren Eltern Lehrerinnen oder Lehrer waren. Teil des Stipendiums ist ein einmaliges Büchergeld von 500 Euro oder eine zeitlich beschränkte Förderung von 250 Euro im Monat.
www.hamburger-tag-der-studienfinazierung.de

26. Internationales Landschaftspleinair - Künstler erleben den Nationalpark Unteres Odertal

Bewerbung bis 15. März 2017 | Unter dem Titel »Spurensuche« findet in vom 17. bis 28 Juli das Künstlersymposiums in der Galerie am Kietz in Schwedt an der Oder statt. Ziele des Pleinairs sind unter anderem, Künstler unterschiedlicher Genres zusammen zu führen und Kontakte zu fördern. Malerei und Grafik stehen dabei im Mittelpunkt, aber auch experimentelle Kunst ist willkommen. Für die Dauer des Symposiums wird eine kostenfreie Unterbringung ermöglicht. Kunstwerke, die in der Zeit des Pleinairs entstanden sind werden in einer abschließenden Ausstellung präsentiert. Weitere Informationen unter:
www.kunstverein-schwedt.de

GWK-Förderpreis Kunst

Bewerbung bis 24. März 2017 | Der mit 4.000 Euro dotierte Förderpreis richtet sich an Künstler*innen, die in Westfalen-Lippe geboren oder seit mindestens zwei Jahren wohnhaft sind. Im Verlag Kettler erscheint ein Katalog zur Ausstellung im Skulpturenmuseum Glaskasten. Weitere Informationen unter
www.gwk-online.de

Achterhaus Stipendium for Foreign Students

Bewerbung bis 31. März 2017 | Für zwei dreimonatige Stipendienaufenthalte können Hamburger Institutionen ausländische Studierende für die Ateliergemeinschaft Achterhaus vorschlagen. Teil der umfassenden Förderung sind kostenfreie Wohn- und Arbeitsräume sowie eine finanzielle Unterstützung von 1.000 Euro im Monat. Die Bewerbung ist an ein Projektvorhaben gebunden. Weitere Informationen unter
www.hamburg.de/kulturbehoerde sowie in Englisch www.hamburg.de

art-figura 2017 - 7. Kunstpreis der Stadt Schwarzenberg

Bewerbung bis 31. März 2017 | Anlässlich des Jubiläums „500 Jahre Reformation“ 2017 lautet das Thema des 7. Schwarzenberger Kunstpreises: RE–FORMATION. Pro Teilnehmer kann ein Wettbewerbsobjekt in Form einer Skulptur oder Plastik als fertiggestelltes Kunstwerk eingereicht werden. Der Preis ist mit insgesamt 10.500 Euro dotiert.
www.schwarzenberg.de

6. Plakatwettbewerb der altonale - Das Hamburger Kulturfestival

Bewerbung bis 31. März 2017 | Die altonale ist ein Kulturfestival in Hamburg und empfängt jährlich  etwa 600.000 Besucher. Raum ist das Thema des 14tägigen Hamburger Kulturfestivals im  kommenden Jahr: Lebensraum, Zwischenraum, Spielraum, urbaner Raum, öffentlicher und privater Raum. Welche Qualitäten braucht Raum? Welche Räume gibt es um uns herum? Wie schaffen wir uns selber neue und mit wem? Gestaltet werden soll das Veranstaltungsplakat 2017 in einem illustrativen Stil: Collage, Malerei, Zeichnung – was auch immer den (Frei)RAUM schafft für Kunst, Kultur und Inspiration steht für die altonale und ist willkommen. Der 1. Preis ist dotiert mit 1.000 Euro.
www.altonale.de

Klaus-Kröger-Atelierstipendiums 2017/2018

Bewerbung bis 1. April 2017 | Das Stipendium beinhaltet die mietfreie Nutzung des ehemaligen, ca. 36 qm großen Ateliers von Klaus Kröger durch zwei Künstler/innen für ein Jahr sowie eine Abschlussausstellung im Ausstellungssaal des Künstlerhauses Sootbörn. Bewerben können sich bildende Künstler/innen, die in den letzten vier Jahren ihren Hochschulabschluss in Hamburg an der Hochschule für bildende Künste oder an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften gemacht haben.
www.afdk.de

 

Die Auschreibungen auf dieser Seite sind nach dem Termin des Bewerbungschlusses sortiert.

 

Kontakt

Bitte senden Sie zur Veröffentlichung bestimmte Ausschreibungen an
E-Mail: newsletter@hfbk-hamburg.de

Stipendienfinder

  1. www.mystipendium.de