de en

2013/02/20: HAP-Grieshaber-Preis 2013 an Inge Krause

Die Jury der Stiftung Kunstfonds hat den mit 25.000 Euro dotierten »HAP-Grieshaber-Preis der VG BILD-KUNST« der Hamburger Künstlerin und ehemaligen HFBK-Studentin Inge Krause für herausragende künstlerische Leistungen zugesprochen. Inge Krause, die an der HFBK Hamburg 
bei Gotthard Graubner und Stanley Brouwn studiert hat, ist die 15. HAP-Grieshaber-Preisträgerin.

Das zentrale Thema der Malerin ist das Sehen und die damit verbundenen Grenzen des menschlichen Sehvermögens. 
Inge Krause überzieht ihre Graphit- und Pastellzeichnungen mit zahlreichen transparenten und farbigen Lackschichten. Schicht für Schicht verschwinden die Motive unter der Farbe. 
Die so entstehenden hochglänzenden Oberflächen der Bilder mit ihrer flirrenden Gegenständlichkeit weisen den Betrachter einerseits zurück, gleichzeitig aber öffnet sich „hinter dem Spiegel“ ein illusionistischer Raum, der den Blick in die Tiefe zieht. Wie bei der Gewöhnung der Augen im Dunklen, muss sich der Blick erst langsam an das Bild herantasten. 


Die Preisträgerin wird im November 2013 ihre Werke im Projektraum des Deutschen Künstlerbundes in Berlin zeigen. Die Preisübergabe durch den Vorstand der VG BILD-KUNST findet anlässlich dieser Ausstellungseröffnung statt.