Projektauswahl

Jahr
Art des Projekts:
Kategorie
alle Projekte    Projekt-Nr:10995   « vorheriges Projekt  -  nächstes Projekt »

Tateikie hinter der Gardine

 

Victor Orozco Ramirez »Tateikie hinter der Gardine«, 2007, Filmstill, Dokumentarkurzfilm, 31 Min.
Wenn wir einer filmischen Narration gegenüberstehen, suchen wir instinktiv nach einer Ordnung, die uns erlaubt, die Folge von den Tatsachen und den Szenen zu verstehen. Im Allgemeinen bedeutet dies, dass das Vorausgehende uns zum Vorgehenden leitet, im Sinne einer visuellen Kongruenz, oder einer Kongruenz des Diskurses. Diese Übereinstimmung wird durch die aktive Teilnahme des Beobachters bereichert. Um dieses zu erreichen, kann eine Folge von Provokationen benutzt werden, die mit der gewöhnlichen erzählenden Rede brechen. Wenn die natürliche Reihenfolge der Szenen durchkreuzt wird oder Szenen ohne Verbindung aneinandergereiht werden, oder wenn es unmöglich ist, den filmischen Diskurs zu verstehen, bemüht sich unser Gehirn automatisch, eine Kohärenz zu finden, die erlaubt, den filmischen Diskurs zu verstehen. Und es ist der Moment, in dem der Zuschauer aktiv an der Interpretation eines Filmes teilnimmt.

Zu Beginn meines Studiums an der HFBK war das sprachliche Niveau meiner Deutschkenntnisse sehr gering. Mittwochnachmittags sahen und analysierten wir regelmäßig Filme im Film-Forum. Ich verstand fast nichts von den Dialogen oder von den Diskussionen nach jedem Film. So habe ich mir meine eigene Auslegung angewöhnt, ausschließlich anhand der Folge von Szenen. Die Dialoge wurden zum Teil der Atmosphäre der Filme mehr als der Leitfaden der Erzählung. Das erlaubte mir, eine andere und persönliche Perspektive über den Film zu entwickeln.
Diplomprojekt, 2007
Künstler/in:
Victor Orozco Ramirez (Mexiko)
Diplomstudium an der HFBK seit 2002
Abschluss 2007
Studienschwerpunkt:
Film
weitere Projekte:
Reality 2.0, 2011
Kategorie:
Film > Sonstiges
Film > Experimentalfilm