Projektauswahl

Jahr
Art des Projekts:
Kategorie
alle Projekte    Projekt-Nr:10547   « vorheriges Projekt  -  nächstes Projekt »

Endspiel

 

Martin Meiser, »Endspiel«, 2012, Installation, verschiedene Materialien, Videoprojektion, 900 × 400 × 250 cm
Martin Meiser, »Endspiel«, 2012, Installation, verschiedene Materialien, Videoprojektion, 900 × 400 × 250 cm
Wer ist Rex Huhmann? Ein Dichter, ein Sektenführer, ein Friseur? Das fragen die ausgerechnet mich, den An-der-Wand-Lehner, aber ich gucke einfach weg und trinke einen Schluck aus meiner Flasche, bis sie weiterziehen. Ich gucke einfach weg, bis sie wie ein Rudel Gänse weiterziehen und den Nächsten fragen, am Billardtisch oder an der Bar unter dem großen Vorkriegsventilator, der so skurril ist oder skurril sein soll wie das restliche Ambiente: die Blasinstrumente an der Wand, die so verschnörkelt sind, dass man gar nicht darauf spielen kann, die vergilbten Plakate osteuropäischer Diven. Eben der ganze Kitsch, auf den diese Affen stehen.

Ja, was fragen die mich, wer Rex Huhmann ist, da lasse ich mich gar nicht drauf ein, eigentlich sollte ich auch gar nicht hier sein, meine Kneipenzeit ist vorbei.

Lasst mich also bitte in Ruhe mit Rex Huhmann, da will ich gar nichts mit zu tun haben, ich lehne lieber nur an der Wand und trinke mein Bier, wenn es denn sein muss. Sehe, dass die Tür aufgeht und jemand hereinkommt, wahrscheinlich denken alle: Ja, ist es denn, ist es denn? Aber es ist nicht Rex Huhmann, ihr könnt euch alle abregen, es ist nur der Dennis in seiner Fliegeruniform. Man beginnt wieder zu atmen, man beginnt wieder mit Flaschen und Worten zu hantieren, während der Dennis ganz erstaunt zur Bar geht mit seinen ängstlichen Augen, die viel zu ungeschützt aus seinem Glatzkopfgesicht gucken. Während er mit zwei Fingern Bier bestellt und dann angestrengt locker an der Bar lehnt und sich für einen netten Typen hält, beginnt man schon wieder zu trinken und zu fragen, wer ist Rex Huhmann? Mein Gott, diese Kinder sind alle so wahnsinnig fantasielos, scheißen sich fast ein vor Fantasielosigkeit, warum geht nicht einer von ihnen hin und sagt: Ich bin Rex Huhmann, das wäre kein Problem, das würde jeder sofort glauben. Stattdessen popeln sie nur das Etikett von ihren Bierflaschen und setzen alle Hoffnung auf Rex Huhmann und fragen: Wer ist Rex Huhmann, tritt er heute auf? Wann tritt er auf?

(Andreas Stichmann)
Diplomprojekt, 2012
Künstler/in:
Martin Meiser
Diplomstudium an der HFBK seit 2004
Abschluss 2012
Betreuung HFBK:
Prof. Werner Büttner, Prof. Dr. Michael Diers
Studienschwerpunkt:
Malerei/Zeichnen
Kategorie:
Malerei > Sonstiges
Installation > Sonstiges
Bildhauerei > Sonstiges