Studium /Werkstätten /Fotografie analog

Werkstatt Fotografie analog

Die Werkstatt Fotografie (analoge und hybride Verfahren) unterstützt in individueller Projektarbeit die Entwicklung einer eigenständigen künstlerischen Praxis mit Fotografie im Bereich der bildenden Kunst. Sie ermöglicht es, aus einem möglichst weit gefassten Spektrum unterschiedlichster analoger fotografischer Verfahren, Materialien und deren Kombination für das jeweilige eigene künstlerische Projekt die adäquate Form experimentell zu erproben und zu realisieren.

Kenntnisse und Fähigkeiten in Kameratechnik und analoger Laborarbeit sowie hybrider Verfahren zwischen analogen und digitalen Prozessen werden vermittelt:

  • Negativprozesse aller Formate von Kleinbild bis 13 x 18 cm
  • Positivprozesse in analoger schwarz/weiß - und Farbvergrößerung bis hin zur Großvergrößerung und zum ausgearbeiteten Fine-Art-Print
  • Übergänge zur gedruckten Fotografie insbesondere im Künstlerbuch oder als Inkjet-Prints
  • Licht- und Studioarbeit
  • experimentelles Erproben von Präsentationsformen für Fotografie im jeweiligen Projekt.

Das Spektrum und künstlerische Potential von analoger Fotografie und Laborarbeit, ihre spezifischen Prozesse und Materialitäten sind selbst Gegenstand der Reflexion und künstlerischen Produktionsmöglichkeiten dieser Werkstatt.