Studium /Infos für Studierende /Studiengebühren / Beiträge / Versicherung

Krankenversicherung

Studierende an staatlichen oder staatlich anerkannten deutschen Hochschulen sind grundsätzlich während des Studiums krankenversicherungspflichtig.

Für die Einschreibung an der HFBK müssen Sie uns bitte die Bescheinigung einer Krankenkasse über eine ausreichende studentische Krankenversicherung (Dreifachsatz) und privat Versicherte die Befreiungsbescheinigung vorlegen.

Gesetzlich krankenversichert

Auf der einzureichenden Versicherungsbescheinigung 'zur Vorlage bei der Hochschule' oder 'für die Einschreibung' muss die Krankenversicherungsnummer, die Betriebsnummer und der Vermerk "ist bei uns versichert" angegeben sein. Diese Daten müssen zwingend von der Hochschule erhoben werden, damit sie den gesetzlichen Krankenkassen eine Meldung über die Einschreibung und Exmatrikulation geben kann (§ 200 Absatz 2 Sozialgesetzbuch Ⅴ).

Privat krankenversichert

Studierende, die bei einer privaten Krankenversicherung versichert sind bzw. bleiben möchten, müssen sich von der studentischen Krankenversicherung befreien lassen. Dafür legen sie den Nachweis der privaten Krankenversicherung bei der zuständigen gesetzlichen Krankenkasse vor. Beim Wechsel von einer gesetzlichen zu einer privaten Krankenversicherung ist die vorherige gesetzliche Krankenkasse zuständig. Bei allen anderen privat Versicherten stellt die AOK des Wohnortes oder des Hochschulortes die Befreiungsbescheinigung bzw. eine Bescheinigung über die Versicherungsfreiheit aus.

ACHTUNG – Bitte lassen Sie sich bei der gesetzlichen Krankenkasse vor Ausstellung der Befreiungsbescheinigung ausführlich über die Folgen der Befreiung von der Versicherungspflicht beraten, denn wenn Sie die Befreiung in Anspruch nehmen, gilt sie für die gesamte Dauer des Studiums, und kann nicht widerrufen werden.

Internationale Studierende

Studierende, die eine Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC, die EHIC können Sie kostenfrei bei Ihrer Krankenkasse beantragen.) besitzen, können eine Kopie (Vor- und Rückseite) dieser Karte als Nachweis der Krankenversicherung einreichen. Informieren Sie sich unbedingt zuvor bei Ihrer Krankenversicherung über den Umfang der medizinischen Leistungen, die Abrechnung und die Rückerstattung der Kosten im Falle einer medizinischen Behandlung in Deutschland. 

Die EHIC ist für/in folgende/n Ländern gültig: In allen EU-Staaten (Deutschland, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Zypern) sowie der Schweiz, Island, Liechtenstein, Norwegen, Kroatien und Mazedonien. Seit 2012 auch in Serbien.

Falls Sie sich zum Zeitpunkt der Einschreibung noch im Ausland befinden und eine gültige Krankenversicherung erst in Deutschland abschließen können, können Sie den Krankenversicherungsnachweis direkt nach Ihrer Ankunft in Deutschland, spätestens bis zum 31. Oktober des Jahres, nachreichen.

Reisekrankenversicherungen sind für ein Studium in Deutschland nicht ausreichend.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: