Hochschule /Namenregister

Namenregister

Peter Müller

Raum: 210 Wartenau
Telefon: +49 40 428 989 -374
Fax: +49 40 428 989 -271
E-Mail: peter.mueller@hfbk-hamburg.de

Graduiertenkolleg Ästhetiken des Virtuellen
Künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeit / Koordination

Postgraduate study program »Aesthetics of the Virtual«
Artistic and scientific assistant / coordinator

 

Peter Müller arbeitet künstlerisch im Bereich Video/Installation und medienwissenschaftlich zu gesellschaftlichen Materialitäten des Audiovisuellen. Er studierte Visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Freie Gestaltung an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main sowie Bildhauerei an der Universität Kapstadt in Südafrika.

Peter Müller war bis vor kurzem Promotionsstipendiat im DFG-Graduiertenkolleg »Sichtbarkeit und Sichtbarmachung – Hybride Formen des Bildwissens« mit Sitz an der Universität Potsdam. Weitere institutionelle Stationen waren unter anderem das Massachusetts Institute of Technology in Cambridge, die Jan van Eyck Academie in Maastricht und die Akademie Schloss Solitude in Stuttgart. Vom Deutschen Akademischen Austauschdienst und der Hessischen Kulturstiftung hat er Reisestipendien erhalten.

Jüngste Ausstellungs- und Festivalbeteiligungen waren in Berlin (Haus der Kulturen der Welt; Archive Books), Köln (Museum Ludwig), Cineteca de Madrid, München (Lothringer13), Paris (Palais de Tokyo) und Stuttgart (Projektraum Römerstraße).

Peter Müller currently works in the field of video/installation and in a social philosophy perspective on questions regarding mass media aesthetics and the materiality of society in audio visual domains. He studied Visual Arts at Hochschule für Gestaltung ( HfG ) Offenbach am Main and Sculpture at University of Cape Town.

Peter Müller held a visiting scholar position in the Comparative Media Studies program of the Massachusetts Institute of Technology (MIT) in the USA, and a researcher position in the Fine Art Department of Jan van Eyck Academie Maastricht in the Netherlands. Peter Müller received travel grants from the German Academic Exchange Service (South Africa/ North America) and the Hessische Kulturstiftung (Japan and Ireland). He was fellow of DFG-Graduiertenkolleg »Visibility and Visualisation« at the University of Potsdam.

Recent artistic contributions have been in Berlin (Haus der Kulturen der Welt; Archive Books), Cologne (Museum Ludwig), Madrid (Cineteca), Munich (Lothringer13), Paris (Palais de Tokyo) und Stuttgart (Projektraum Römerstraße).